Honda Type R gibt Turbo-Premiere

Nach vier Jahren Pause

Honda hat den Civic Type R erstmals mit einem Turbo ausgestattet.
Honda hat den Civic Type R erstmals mit einem Turbo ausgestattet. © Honda

Honda feiert ein Comeback mit dem Civic Type R. Saugerfreunde werden zunächst traurig sein, dafür haben die Japaner kräftig an der Leistungsschraube des sportlichen Kompakten gedreht.

Nach gut vier Jahren Pause legt Honda wieder eine Sportversion des Civic auf. Der Kompakte mit dem traditionellen Beinamen "Type R" erhält erstmals einen Turbolader und soll so einen neuen Leistungsbestwert für Großserien-Pkw mit Frontantrieb setzen. Auf dem Pariser Autosalon vom 4. bis 19. Oktober feiert nun eine seriennahe Studie Premiere.

Honda legt mächtig PS drauf

Die genaue Leistung des 2,0-Liter-Vierzylinders bleiben die Japaner noch schuldig. Der Wert soll allerdings oberhalb von 206 kW/280 PS liegen, womit der Type R die aktuellen PS-Spitzenreiter Opel Astra OPC und VW Scirocco R vom Thron stoßen würde. Noch stärker sind zurzeit nur Allradmodelle wie VW Golf R oder Mercedes A 45 AMG.

Trotz des neuen Turboladers soll der Type R wie auch seine Vorgänger mit einem hohen Drehzahlpotenzial überzeugen. Maximal sind 7000 Umdrehungen möglich. Übertragen wird die Kraft über ein Sechsgang-Schaltgetriebe.

Preise für Honda Civic Type R noch nicht bekannt

Zudem erhält der stärkste Civic ein adaptives Dämpfersystem, das dem Fahrer in vier Stufen die Wahl zwischen Sportlichkeit und Komfort ermöglicht. Gekoppelt ist die Fahrwerks-Modulation mit einem Fahrprogramm-Wahlschalter, der Gasannahme und Lenkung beeinflusst.

Preise für den Civic Type R sind noch nicht bekannt. Der bis 2010 angebotene Type R der vergangenen Generation kostete mit seinem 148 kW/200 PS starken Saugmotor rund 27.000 Euro. Der Neue dürfte angesichts der Mehrleistung deutlich teurer werden. (SP-X)