Dodge Challenger SRT erhält nun noch mehr Leistung

Der Dodge Challenger SRT Hellcat Redeye hat nun noch mehr Leistung. © Dodge

Schon die erste Generation des Dodge Challenger SRT Hellcat war mit 717 PS nicht untermotorisiert. Nun legen die Amerikaner noch eine ordentliche Schippe drauf.

Die Leistung des 6,2 Liter großen Kompressor-V8 in der Höllenkatze wurde vom us-amerikanischem Autobauer auf satte 808 PS gesteigert. Erreicht wird die Mehrleistung mit umfangreichen Modifikationen bei der Motorhardware und einer Anhebung der Maximaldrehzahl von 6200 auf 6500 Umdrehungen pro Minute.

Die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 327 km/h. Um die ganze Power auch in Vortrieb umsetzen zu können, verstärkt Dodge außerdem die Achtgang-Automatik.

Dodge auch optisch verändert

Das Ganze trägt dann den nachgeschärften Namen „Hellcat Redeye“. Auch optisch retuschiert Dodge beim neuen Modell leicht nach: Der „Redeye“ trägt eine neue Haube, die an besonders kraftvolle Coupés der 1970er-Jahre erinnern soll.

Offiziell kommt der Hellcat Redeye übrigens nicht nach Deutschland. Über Importeure wie Geigercars in München, die sich auf starke US-Cars spezialisiert haben, sollte sich das Power-Coupé aber auch zu uns bringen lassen. Das Vorfacelift-Modell ist hierzulande ab 75.000 Euro zu haben. Ein Preis für den US-Markt, auf dem der Redeye im vierten Quartal dieses Jahres debütiert, gibt es noch nicht. (SP-X)