Audi stellt «vernetztes Auto» vor

Elektronikmesse CES

Bereits in aktuellen Modellen läuft die Navigation über Google Earth © Audi

Audi taucht mit seinen Fahrzeugen in die Zukunft des Internets ab. Dabei wird nicht nur für Unterhaltung an Bord gesorgt, es geht auch um Sicherheit und Effizienz.

Audi hat auf der weltgrößten Elektronikmesse CES International 2011 seine Vision eines Autos im Internet-Zeitalter vorgestellt. «Das Automobil der Zukunft wird vernetzt sein - mit dem Umfeld, mit der Verkehrsinfrastruktur und mit der Welt des Internet», sagte Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender der Audi AG, in Las Vegas. Mit digitalen Innovationen könnten neue Systeme zum «Infotainment» im Auto umgesetzt werden, aber auch neuartige Fahrerassistenzsysteme zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und der Effizienz.

MMI der nächsten und übernächsten Generation

Die Ingenieure bei Audi entwickeln nach Stadlers Worten derzeit Konzepte für ein Multi Media Interface (MMI) der nächsten und übernächsten Generation. Damit seien beispielsweise frei programmierbare Kombiinstrumente im Wagen möglich. Außerdem arbeite man an Weiterentwicklungen beim «Head-up-Display». Dabei werden Informationen in die Windschutzscheibe eingeblendet, die das Fahren sicherer machen sollen.

Ein «vernetztes Auto» seines Unternehmens komme praktisch ohne lokale Datensicherung im Fahrzeug aus, sagte der Audi-Chef. «Es holt sich alle Informationen über die dritte Mobilfunkgeneration UMTS und demnächst auch über die vierte Generation LTE von Servern im Internet, von der Musik bis zur Navigation. Auf diese Weise wird es Teil der Datenwelt von morgen.»

Zusammenspiel mit elektrifizierten Antrieben

Bei den neuen Konzepten gehe es aber nicht nur um Unterhaltung oder Fahrerassistenz. «Besonders interessant werden die neuen Infotainment-Lösungen im Zusammenspiel mit einer weiteren Zukunfts-Technologie, den elektrifizierten Antrieben.» Auch auf diesem Technikfeld arbeite Audi intensiv an neuen, innovativen Konzepten.

Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas zeigt Audi sein «Hybrid Concept Car Audi e-tron Spyder» Die deutsche Automobil-Marke ist erstmals auf der CES International präsent, auf der traditionell Hersteller aus der Unterhaltungselektronik-Industrie vertreten sind. (dpa)