Spritpreis 2012 auf Rekordniveau

Liter Super E10 kostet 1,555 Euro

Die Kraftstoffpreise befanden sich im August weiter auf dem Sinkflug. © dpa

Deutschlands Autofahrer konnten im November deutlich günstiger tanken als im Vormonat. Dennoch wird dieses Jahr laut dem ADAC das teuerste Tankjahr aller Zeiten werden.

Freud und Leid liegen manchmal nahe beieinander. So sind im November die Spritpreise zwar deutlich gesunken, doch das Jahr wird nach Angaben des ADAC für die Autofahrer das teuerste Tankjahr aller Zeiten werden.

Im abgelaufenen Monat November mussten die Autofahrer beim Tankstopp für einen Liter Super E10 durchschnittlich 1,555 Euro bezahlen. Das sind satte 4,7 Cent weniger als noch im Oktober. Geringer fiel indes der Rückgang für die Fahrer eines Dieselfahrzeuges aus. Sie mussten für den Liter im bundesweiten Durchschnitt 1,490 Euro. Im Vergleich zum Oktober ist dies nur ein mageres Minus von 1,7 Cent.

14. November am günstigsten

Im November am günstigsten Tanken konnten die Autofahrer am 14. November: der Liter Super E10 kostete an diesem Tag 1,536 Euro, für einen Liter Diesel wurden 1,464 Euro verlangt. Der teuerste Tanktag für die Fahrer von Benziner-Pkw war der 23. November mit einem Durchschnittspreis von 1,580 Euro. Diesel-Fahrer hatten am 1. November 1,516 Euro zu zahlen.

Auch wenn nun ein Rückgang bei den Spritpreisen zu verzeichnen ist, viel Freude bleibt dabei nicht. Denn das Jahr 2012 wird mit Abstand als das teuerste Tankjahr aller Zeiten eingehen. „Im Durchschnitt der ersten elf Monate des Jahres 2012 kostete E10 im Jahresschnitt 1,604 Euro, das ist gegenüber dem gesamten Jahr 2011 ein Plus von 8,2 Cent“, so der ADAC. Beim Diesel lag der Anstieg bei einem Preis von 1,481 Euro gegenüber 2011 bei immerhin 7 Cent. (AG/FM)