Super E 10 trotz gesunkenem Ölpreis erneut teurer

Gestiegene Spritpreise

Super E 10 trotz gesunkenem Ölpreis erneut teurer
Die Fahrt an die Tanlkstelle kann ein teurer Spaß sein. © dpa

Für die Fahrer eines Benziners gibt es bei der Fahrt an die Tankstelle keine Entspannung. Dafür ist der Preis für Diesel leicht gesunken.

Wie aus der wöchentlichen Auswertung der Kraftstoffpreise durch den ADAC hervorgeht, kostet der Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt derzeit 1,692 Euro. Das sind 0,3 Cent mehr als noch in der Vorwoche.


Vorrübergehend freuen können sich Fahrer eines Dieselfahrzeugs, denn der Preis Preisanstieg bei diesem Kraftstoff ist vorerst gestoppt. So mussten Autofahrer nach der ADAC-Auswertung beim Tanken für einen Liter Diesel im Wochenvergleich nur noch 1,557 Euro zahlen, das ist ein Rückgang von 1,2 Cent. Mit dieser Senkung beim Dieselkraftstoff wird die Preisdifferenz zwischen den beiden Spritsorten wieder größer.

Spielraum für Preissenkungen

Der ADAC sieht angesichts sinkender Rohölpreise Spielraum für weitere Preissenkungen. So kostet ein Barrel der Sorte Brent derzeit gut 82 Dollar. Das sind fast 3 Dollar weniger als noch in der Vorwoche. Ein Euro entspricht aktuell ungefähr 1,13 US-Dollar.

Wie bereits in der Vorwoche fordert der Automobilclub die Autofahrer dazu auf, angesichts des im Vergleich zu den Rohölnotierungen weiterhin hohen Preisniveaus ihre Marktmacht zu nutzen. Deshalb sollten sie zur Stärkung des Wettbewerbs beim Tanken bewusst möglichst preiswerte Tankstellen anfahren. Zugleich sollte die Fahrt an die Tankstelle nur zu bestimmten Uhrzeiten angetreten werden. So zeigen die Untersuchungen des ADAC, dass Benzin und Diesel in der Regel zwischen 18 und 19 Uhr sowie zwischen 20 und 22 Uhr am günstigsten sind.

Hält man sich an diese Empfehlungen, kann man pro Tankstopp bares Geld sparen, ein paar Euro sind dabei möglich. Auch zwischen den einzelnen Anbietern gibt es immer wieder erhebliche Preisunterschiede, die die Verbraucher nutzen sollten. Häufig sind Freie Tankstellen günstiger als Markentankstellen. Ein Preisvergleich lohnt sich also. Daneben können Autofahrer durch eine umsichtige Fahrweise den Verbrauch ihres Fahrzeuges reduzieren. Wer beispielsweise die Gänge rechtzeitig wechselt und auf Kavallierstart verzichtet, der kann die Fahrt an die nächste Tankstelle etwas hinauszögern.

Keine Beiträge vorhanden