25. Februar 2016

Überarbeitete Kompaktbaureihe Volvo V40: Unterwegs mit Thors Hammer

So schaut der neue Volvo V40 aus.
So schaut der neue Volvo V40 aus. © Volvo

Volvo bringt im April den neuen V40 auf den Markt. Seine Premiere feiert das Kompaktklassemodell auf dem Genfer Autosalon im März. Dann wird man auch Thors Hammer sehen.




Ab April ist der überarbeitete Volvo V40 bestellbar. Mit dem Facelift hat sich die 2012 aufgelegte Kompakt-Baureihe vor allem in der Frontansicht verändert: Die mit dem Oberklasse-SUV eingeführten Tagfahrleuchten „Thors Hammer“ zieren nun auch das Gesicht von V40 und der robuster beplankten Version V40 Cross Country. Beide feiern auf dem Genfer Autosalon (3.-13.März) Premiere.


Veränderter Kühlergrill

Darüber hinaus ist das Kühlergrill-Design etwas geändert und es gibt neue Außenfarben, unter anderem zwei neue Blautöne. Im Innenraum sind ebenfalls einige neue Individualisierungs-Details wählbar, beispielsweise ein schwarzer Dachhimmel. Außerdem gibt es neue Konnektivitätsfunktionen, so lässt sich das Fahrzeug über eine App nun mit weiteren Wearables wie der Apple-Uhr verbinden.

Mit dem Facelift wird die Motorenpalette vom Volvo V40 um den T4-Motor mit 140 kW/190 PS erweitert. Als Antrieb stehen damit vier Benziner (90 kW/122 PS bis 180 kW/245 PS) und drei Diesel (88 kW/120 PS bis 140 kW/190 PS) zur Wahl. Die Preise dürften auf dem gleichen Niveau bleiben, der günstigste V40 kostet derzeit 23.450 Euro (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke volvo

Untere Mittelklasse noch ganz zuverlässigVolvo S40: Stimmungsschwankungen beim Lückenfüller

Der Volvo S40 stammt noch aus der Ägide, als Ford das Sagen bei den Schweden hatte. Genau wie die Beziehung gab es auch beim Plattformbruder des Ford Focus einige Höhen und Tiefen.


Start in PittsburghUber und Volvo befördern Fahrgäste autonom

Der Fahrdienstvermittler Uber wird zusammen mit Volvo in Pittsburgh autonom fahrende Fahrzeuge anbieten Bereits in diesem Monat soll es damit losgehen. Damit werden erstmals selbstfahrende Autos geschäftlich eingesetzt.


Individualisierung für neues FlaggschiffVolvo schmückt S90 aus

Volvo individualisiert den S90. Das neue Flaggschiff der Schweden kann mit diversen Paketen komfortabel und sportlich zugleich ausgeschmückt und auf höhere Pneus gestellt werden.



Mehr aus dem Ressort

Der Hyundai RN30 Concept ist der Vorbote der neuen N-Familie
High-Performance-StudieHyundai RN30: Vorgeschmack auf N

Hyundai baut analog zu Mercedes-AMG oder der Quattro-GmbH von Audi eine sportliche Familie mit der Namensbezeichnung N auf. In Paris fielen beim sportlichen Ableger des neuen i30 schon mal die Tücher.


Nissan hat die fünfte Generation des Micra komplett neu gestaltet
Gemeinsame Produktion mit dem Renault ClioNissan Micra geschärft in die fünfte Generation

Der Trend zu schärfer markierten Kleinwagen macht auch vor Nissan nicht halt. Nach der eher farblosen vierten Auflage tut die Auffrischung dem kleinen Japaner aber auch gut.


Der Audi Q5 ist völlig neu - auch wenn es zuerst nicht so aussieht
Stark optimierter cW-WertNeuer Audi Q5 bleibt der alten Linie treu

Von außen sind Veränderungen auf den ersten Blick kaum zu erkennen. Doch die zweite Generation des Audi Q5 gegenüber dem Vorgängermodell einen gewaltigen Sprung in vielen Richtungen gemacht.