24. März 2016

Daten des Statistischen Bundesamtes Zahl der Verkehrsunfälle steigt im Januar

Im Januar gab es wieder mehr Unfälle.
Im Januar gab es wieder mehr Unfälle. © dpa

Im Januar ist die Zahl der Verkehrsunfälle in Deutschland gestiegen. Nach Daten des Statistischen Bundesamtes gab es im Vergleich zum Vorjahresmonat einen Anstieg um 1,6 Prozent.




Die Zahl der Verkehrsunfälle in Deutschland ist im Januar leicht gestiegen. So kam es nach Daten des Statistischen Bundesamtes im Vormonat auf den deutschen Straßen zu fast 198.900 Unfällen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist dies ein Anstieg von 1,6 Prozent. Deutlich gestiegen sind dagegen die Zahl der Todesopfer.


Mehr Todesopfer zu beklagen

So kamen im Januar 241 Menschen auf deutschen Straßen ums Leben. Das waren 16 Verkehrstote (+ 7,1 Prozent) mehr als noch im Januar 2015. Verletzt wurden bei Unfällen 25.981 Menschen. Das liegt identisch auf dem Niveau des Vorjahresmonats. Zu Personenschäden kam es bei 19.873 Verkehrsunfällen, auch dies liegt auf Vorjahresniveau. Dagegen ist die Zahl der Unfälle, bei denen es bei Sachschaden blieb, um 1,7 Prozent auf rund 179.000 gestiegen.

Einen Anstieg hatten auch die Unfälle „unter dem Einfluss berauschender Mittel“ zu verzeichnen: Mit 1208 Fällen stieg die Zahl dieser Vorkommnisse um 7,5 Prozent an. (AG/FM)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Ratgeber



Mehr aus dem Ressort

Beim Händler geht der Gebrauchtwagenkauf sicherer über die Bühne
Privat oder Händler?Fünf Tipps zum Fahrzeug-Verkauf

Wer sich einen neuen Pkw anschaffen will, muss sich Gedanken darüber machen, was mit seinem Gebrauchtwagen passieren soll: Wird er privat oder an einen Händler abgegeben? Darauf müssen Sie beim Verkauf achten.


Dachboxen sollten sorgfältig bepackt werden
Veränderter SchwerpunktBei der Dachbox auf den Schwerpunkt achten

Das Beladen der Dachbox erfordert einige Besonderheiten. Wer auf sie achtet, hat weniger Stress auf der Fahrt in den Urlaub – und natürlich auch wieder zurück.


Das Handygame Pokemon Go kann den Verkehr beeinträchtigen
Autounfall in New YorkPokémon Go gefährlich im Verkehrsalltag

Das Handyspiel Pokémon Go sollte im alltäglichen Verkehrsgeschehen in der Tasche bleiben. Die Jagd auf die kleinen Monster führte in den USA bereits zu dramatischen Zwischenfällen.