9. Mai 2017

370,2 km/h im zweiten Anlauf Toyota Land Cruiser mit neuem SUV-Rekord

Der Toyota Land Speed Cruiser greift auf 2000 PS zurück
Der Toyota Land Speed Cruiser greift auf 2000 PS zurück © Toyota

Der Toyota Land Cruiser hat den Brabus-Mercedes-GLK als schnellstes SUV der Welt abgelöst. Der zum Speed Cruiser umfunktionierte Geländewagen setzte die bisherige Bestleistung gleich um einiges höher.




SUVs und Geschwindigkeiten jenseits der 300-km/h-Marke schließen sich nicht automatisch aus – das beweist Toyota nun mit einem modifizierten Land Cruiser, der passenderweise den Namen „Land Speed Cruiser“ trägt.

Unter der Haube des SUVs steckt der aus dem Serienfahrzeug bekannte 5,7-Liter-V8, der normalerweise 280 kW/381 PS liefert. Mittels zweier riesiger Turbolader, verstärkter Innereien und einem Ladedruck von 3,8 bar schießt die Leistung auf 1471 kW/2000 PS. Zusätzlich wurde der Land Cruiser tiefer gelegt und mit Spoilern an Front und Heck versehen, um das Fahrzeug aerodynamisch ausgeglichener zu machen.


Rekord im zweiten Versuch

Letztendlich lag alles an Ex-Nascar-Rennfahrer Carl Edwards, der den Land Speed Cruiser auf dem Mojave Air and Space Port in Kalifornien auf Höchstgeschwindigkeit bringen sollte. 339 km/h waren zu knacken, aufgestellt von einem Brabus-Mercedes-GLK mit Biturbo-V12.

Bereits im zweiten Anlauf durchbrach der Toyota die Marke von 370,2 km/h – neuer Rekord. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Tuning



Mehr zur Marke Toyota

Studie Tj CruiserToyota mixt SUV und Transporter

Toyota präsentiert auf der Automesse in Tokio den Tj Cruiser. Die Studie ist eine Kreuzung ehemaliger Hummer-Modelle mit dem schon lange abgelegten Urban Cruiser.


Verzicht auf ZwölfzylinderToyota Century: Alte Schale – neuer Kern

Toyota legt den Century neu auf. Während die Karosserie der Staatslimousine noch an den recht betagten Urtyp erinnert, geht es unter der Haube äußerst modern zu.


Probleme mit den ScheinwerfernToyota Avensis fast makellos

Beim Toyota Avensis weist die Karosserieform auf die Qualität hin. Die unauffällige Optik spiegelt sich auch bei den Hauptuntersuchungen wider, bei der die japanische Mittelklasse besser abschneidet als so manches deutsches Premiummodell.



Mehr aus dem Ressort

Der Hennessey F5 erreicht knapp 500 km/h
Premiere auf der SEMAHennessey F5: 500 Stundenkilometer als Ziel

Hennessey baut das schnellste Auto der Welt. Der nach einer Hurrikan-Stufe benannte F5 wird von den amerikanischen Tuning-Spezialisten Ende Oktober in Las Vegas enthüllt.


Rezvani hat den Jeep Wrangler in einen Tank verwandelt
Auf Basis des Jeep WranglerRezvani Tank: Abseits der Atome

Der amerikanische Autobauer Rezvani wechselt die Segmente. Anstatt Sportwagen auf Basis des Ariel Atom herzustellen, verwandeln die Spezialisten den Geländewagen-Urahn in ein futuristisches Batmobil.


VW lässt den Golf R von der Leine
Performance PaketVW lässt Golf R freien Lauf

VW bietet für die Automatikversion des Golf R ein spezielles Paket an. Damit wird der kompakte Straßenbolide nicht mehr elektronisch eingebremst.