26. August 2015

Premiere auf IAA Skoda Superb GreenLine verbraucht nur 3,7 Liter

Der Skoda Superb kommt als GreenLine-Variante.
Der Skoda Superb kommt als GreenLine-Variante. © Skoda

Skoda bietet von seinem Flaggschiff Superb auch eine GreenLine-Variante an. Sie verbraucht auf 100 Kilometer nur 3,7 Liter. Premiere feiert das Spritsparmodell auf der IAA.




Die VW-Tochter Skoda bietet ihr Flaggschiff Superb auch als spritsparende GreenLine-Variante an. Wie der Hersteller am Deutschlandsitz in Weiterstadt mitteilte, verbraucht die Limousine des Superb nur 3,7 Liter auf 100 Kilometer (CO2-Ausstoß 95 g/km). Damit ist mit einer Tankfüllung theoretisch eine Reichweite von 1780 Kilometern möglich.


1.6 TDI mit 120 PS

Angetrieben wird der Superb von einem 1.6 Liter TDI-Motor mit 120 PS. Serienmäßig ist der Superb mit einem manuellen Sechsganggetriebe unterwegs, das länger abgestimmt ist. Daneben verfügt die GreenLine-Variante über ein Start-Stopp-System, Bremsenergierückgewinnung und rollwiderstandsoptimierte Reifen. Darüber hinaus ist die GreenLine-Version mit der so genannten selektiven katalytische Reduktion (SCR) unterwegs. Wie Skoda mitteilt, wird die Reduktion der Stickoxide durch das SCR-System mit dem Einsatz des Reduktionsmittels AdBlue erzielt. Innerhalb dieses Prozesses wird auch Kraftstoff gespart.

Zu den weiteren spritsparenden Maßnahmen gehören neben aerodynamischen Anpassungen an Karosserie und Unterboden auch ein um 1,5 Zentimeter niedrigeres Fahrwerk und einen Heckklappenspoiler (Limousine) beziehungsweise Dachkantenspoiler beim Kombi. Der Cw-Wert der Limousine liegt übrigens bei 0,263 und der des Kombi bei 0,275. Limousine und Kombi als GreenLine-Variante sollen ab Herbst bestellbar sein. (AG/FM)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Skoda

Premiere am 18. MaiSkoda Karoq: Abschied vom Yeti

Skoda hat den Namen seines neuen SUV bekannt gegeben. Wie beim Kodiaq wurde die tschechische VW-Tochter bei der Namensgebung des kompakten Geländegängers in Alaska fündig.


Nachwuchsarbeit des DEB wird gefördertSkoda baut Engagement im Eishockey aus

Skoda baut sein Engagement im Eishockey aus. Nachdem man bei der am 5. Mai beginnenden Weltmeisterschaft bereits zum 25. Mal als Hauptsponsor auftritt, engagiert sich der Autobauer nun auch beim nationalen Verband.


Premiere in ShanghaiSkoda Vision E: Aufbruch in eine neue Ära

Skoda präsentiert auf der Autoshow in Shanghai den Vision E. Es ist das erste Elektroauto des tschechischen Autobauers – es ist ein Mix aus SUV und Coupé.



Mehr aus dem Ressort

MG E-Motion von SAIC
Elektrostudie in Shanghai präsentiertSAIC bringt MG zurück nach Europa

MG feiert seine Rückkehr nach Europa. Der chinesische Besitzer SAIC präsentiert derzeit auf der Automesse in Shanghai die elektirsche Studie E-Motion.


Das E-Tron Sportback Concept ist der zweite Stromer von Audi
Serienstart des Gran Turismo ab 2019E-Tron Sportback Concept: Audis zweiter Stromer

Audi präsentiert auf der Automesse in Shanghai das zweite reine Elektroauto des Unternehmens. Wie schon beim SUV-Stromer vergeht auch beim Gran Turismo noch einige Zeit bis zur Serienreife.


Der VW I.D.Crozz  soll 2020 in Serie gehen
Drittes Modell feiert PremiereVW erweitert die I.D.-Familie

Volkswagen präsentiert auf der Automesse in Shanghai das dritte Modell der elektrischen I.D.-Familie. Der I.D. Crozz soll eine Schlüsselrolle in der Elektrostrategie der Wolfsburger einnehmen.