28. Mai 2017

Alfa Romeo Spider im Trend Wertentwicklung von Young- und Oldtimern: Geheimtip Saab

Der Saab 900 legt an Wert zu
Der Saab 900 legt an Wert zu © Autodrom

Der Saab 900 der ersten Generation wird in den kommenden Jahren enorm an Wert zulegen. Dagegen scheint die Preisexplosion bei luftgekühlten Porsche-Modellen vorbei zu sein.




Beim luftgekühlten Porsche 911 explodieren die Preise nicht mehr, beim Saab 900 ziehen sie langsam an. Wer einen Youngtimer nicht nur aus Liebhaberei kauft, sollte die Wertentwicklung im Auge behalten. „Focus Online“ und „Mobile.de“ haben die Preisentwicklung gängiger Old- und Youngtimer unter die Lupe genommen.

Wer einen Porsche 911 als Spekulationsobjekt sieht, sollte von luftgekühlten Modellen Abstand nehmen. Nachdem die Preise in den letzten Jahren explodiert sind und etwa beim Typ 993 rund 113.000 Euro erreichten, dreht sich die Spirale nun auch beim nur noch langsam. Eine deutliche Tendenz nach oben zeigt hingegen das lange Zeit ungeliebte Spiegelei-Modell der 996-Baureihe, das mit einem Durchschnittspreis von 54.125 Euro mittlerweile den 997 (53.288 Euro) überholt hat.


BMW 3er Cabrio steigt stark

Im Trend liegt auch der Alfa Romeo Spider. Vor allem Generation drei mit der „Gummilippe“ wächst im Wert. 14.201 Euro werden aktuell im Schnitt aufgerufen, 84 Prozent mehr als noch 2011. Populär ist auch das BMW 3er Cabrio der Generation E30, das stark im Wert steigt (aktuell: 12.162 Euro). In anderen Generationen des offenen Mittelklässlers sinkt hingegen der Preis. Auch beim Mercedes SL gibt es beliebte und sehr beliebte Modelle. Die stärksten Wertsteigerungen sind der Studie zufolge für den W113 zu erwarten (aktuell: 112.216 Euro).

Für Liebhaber mit kleinerem Budget empfiehlt sich der Untersuchung zufolge der Saab 900 der ersten Generation. In allen Varianten rechnen die Experten mit weiterem Wertzuwachs, aktuell liegt der Schwede im Schnitt bei 11.022 Euro, teuerstes Modell ist der Turbo mit 15.276 Euro. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Oldtimer



Mehr zur Marke Porsche

Nach 50 JahrenPorsche belebt T beim 911 Carrera wieder

Porsche bietet für den 911 T nach 50 Jahren Pause wieder eine T-Version an. Der abgespeckte Elfer bietet aber immer noch grandiosen Fahrspaß.


Traditionelle GTS-VersionenPorsche legt bei Cayman und Boxster drauf

Porsche verleiht dem 718 Boxster und 718 Cayman mehr Power. Als neue und zugleich traditionelle Derivate statten die Zuffenhausener die beiden Geschwistermodelle als GTS-Versionen aus.


Neuer Bestwert überhaupt und für SUVPorsche und Alfa Romeo knacken Nordschleifen-Rekorde

Porsche und Alfa Romeo haben neue Rekordzeiten auf der Nordschleife erzielt. Während das SUV aus Italien schneller als jeder andere Geländewagen bisher war, war noch überhaupt kein Auto schneller als der 911 GT2 RS.



Mehr aus dem Ressort

Der Opel Senator folgte auf Kapitän, Admiral und Diplomat
Doppelte Premiere auf der IAA 1977Opel Senator rockt die Oberklasse

Vor 40 Jahren setzte sich Opel an die Spitze der Oberklasse. Allerdings hielt die Jubelphase vom Senator und der Coupéversion Monza nicht lange an.


Citroen feiert mit der Dyane ein halbes Jahrhundert
Markteinführung vor 50 JahrenCitroen Dyane: Im Schatten der Ente

Die Citroen Dyane sollte als schickes Schwestermodell dem 2 CV den Rang ablaufen. Doch der zwischenzeitliche Erfolg des eckigen Derivates verlieh angesichts auch sozialer Umbrüche der kultigen Ente Flügel.


Produktion des VW Käfer in Wolfsburg
Startschuss am 28. Mai 1937VW Käfer feiert 80. Geburtstag

Der erste deutsche Millionseller aus deutscher Produktion feiert rundes Jubiläum. Der VW Käfer verkörpert dabei in allen Facetten ein Stück deutscher Geschichte.