9. Januar 2014

Zehn Autos für 122 Millionen Dollar Die teuersten Oldtimer im Jahr 2013

Der Mercedes W 196 Silberpfeil brachte knapp 30 Millionen Dollar ein. Fotos ▶
Der Mercedes W 196 Silberpfeil brachte knapp 30 Millionen Dollar ein. © ClassicTax

Hochwertige Oldtimer werden immer begehrter. Ein Mercedes W 196 Silberpfeil Rennwagen aus dem Jahr 1954 erzielte im vergangenen Jahr den höchsten Preis bei einer Auktion.




Seit Jahren steigen die Preise für hochwertige Oldtimer. 2013 erreichten die Werte an der Spitze der Preisliste ein Rekordniveau. Die zehn teuersten versteigerten Oldtimer erzielten laut Marktbeobachter "Classic-Tax" einen Gesamtpreis von 122 Millionen Dollar (rund 89,5 Millionen Euro). Zum Vergleich: 2012 lag die Summe bei 86 Millionen Dollar.


Mercedes W 196 Silberpfeil für knapp 30 Millionen Dollar

Sechs Ferrari, zwei Mercedes, ein Bugatti und ein McLaren gehören zu den wertvollsten Klassikern des Jahres. Auch das aktuell teuerste Auto der Welt wurde im vergangenen Jahr versteigert: Für 29,7 Millionen Dollar (rund 21,8 Millionen Euro) kam ein Mercedes W 196 Silberpfeil Rennwagen aus dem Jahr 1954 unter den Hammer. Nur wenig günstiger war der zweitplatzierte Ferrari 275 GTB/4 NART Spyder aus dem Jahr 1967 (27,5 Millionen Dollar). Mit dem McLaren F1 von 1997 befindet sich auch ein Youngtimer in der Hitliste der teuersten Klassiker.

Ob allerdings auch in diesem Jahr Rekordwerte erzielt werden, ist laut den Oldtimer-Experten ungewiss, verzerren doch die Plätze eins und zwei – Autos, die nur alle paar Jahrzehnte auf dem Markt angeboten werden – das Gesamtbild. Sowieso sind derartige Summen eher die Ausnahme: Der Durchschnittswert eines Oldtimers in Deutschland beträgt rund 15.000 Euro. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Oldtimer



Mehr zur Marke Mercedes

Ausblick auf die neue A-KlasseMercedes lädt in den Darkroom

Die neue Mercedes A-Klasse wird im kommenden Jahr auf den Markt kommen. Sie will Benchmarks im Segment setzten. Nun gewährten die Schwaben einen ersten Ausblick.


Elektro-Vito kommt Mitte 2018Nun setzt auch Mercedes seine Transporter unter Strom

Die Van-Sparte von Mercedes wird ab Mitte 2018 seine Transporter elektrifizieren. Den Anfang macht der Vito. Als Spätstarter sehen sich die Schwaben indes nicht.


Elektrischer EQC ab 2019Daimler setzt auf Elektro in China

Nach Volkswagen forciert auch Daimler das Geschäft mit Elektroautos in China. Allerdings müssen chinesische Kunden noch ein wenig auf das erste rein elektrisch angetriebene Auto mit dem Stern warten.



Mehr aus dem Ressort

Der Opel Senator folgte auf Kapitän, Admiral und Diplomat
Doppelte Premiere auf der IAA 1977Opel Senator rockt die Oberklasse

Vor 40 Jahren setzte sich Opel an die Spitze der Oberklasse. Allerdings hielt die Jubelphase vom Senator und der Coupéversion Monza nicht lange an.


Citroen feiert mit der Dyane ein halbes Jahrhundert
Markteinführung vor 50 JahrenCitroen Dyane: Im Schatten der Ente

Die Citroen Dyane sollte als schickes Schwestermodell dem 2 CV den Rang ablaufen. Doch der zwischenzeitliche Erfolg des eckigen Derivates verlieh angesichts auch sozialer Umbrüche der kultigen Ente Flügel.


Der Saab 900 legt an Wert zu
Alfa Romeo Spider im TrendWertentwicklung von Young- und Oldtimern: Geheimtip Saab

Der Saab 900 der ersten Generation wird in den kommenden Jahren enorm an Wert zulegen. Dagegen scheint die Preisexplosion bei luftgekühlten Porsche-Modellen vorbei zu sein.