Nissan GT-R: Mehr Leistung für Godzilla

Facelift für Sportwagen

Der Nissan GT-R hat nun noch mehr Leistung, nämlich 570 PS.
Der Nissan GT-R hat nun noch mehr Leistung, nämlich 570 PS. © Nissan

Nissan hat den GT-R einem Facelift unterzogen. Nun ist der Sportwagen der Japaner mit 570 PS unterwegs, das sind gleich 20 PS mehr als beim Vorgängermodell.

Zum Sommer bringt Nissan seine Sportwagen-Ikone GT-R in überarbeiteter Fassung auf den Markt. Neben aufgefrischter Optik, die für einen noch aggressiveren Auftritt sorgt, haben die Japaner ihrem Top-Modell auch ein technisches Update spendiert, unter anderem mit mehr Leistung, verbessertem Kurvenverhalten und vereinfachter Bedienung.

Das auf der Autoshow in New York (bis 3. April) erstmals präsentierte Facelift ziert ein neuer, noch größerer Kühlergrill. Mit geänderter Spoilerlippe und Frontstoßfänger sowie stärker ausgestellten Seitenschwellen wirkt der von Fans liebevoll „Godzilla“ genannte Sportwagen nun noch martialischer. Die Optik-Änderungen haben auch eine Funktion: weniger Luftwiderstand bei gleich bleibendem Abtrieb.

Vorheriger ArtikelRückfall in alte Zeiten: PS, PS und noch mehr PS
Nächster ArtikelMercedes im Jahr der Traumwagen
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur (ddp/ADN) gelernt. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das bloße Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.