10. Juni 2013

Kleinere Motoren John Cooper arbeitet an Mini Countryman

Mini spendiert dem Paceman ein John Cooper Works-Paket.
Mini spendiert dem Paceman ein John Cooper Works-Paket. © Mini

John Cooper Works wurde bisher bei den stärksten Mini-Modellen eingesetzt. Nun bietet die BMW-Tochter spezielle Pakete für alle Motorisierungen an.




Sportliche Karosserie-Pakete im Stil der Tuning-Tochter John Cooper Works bietet Mini nun für seine SUV-Modelle Countryman und Paceman an. Zum Umfang zählen unter anderem 18-Zoll-Leichtmetallräder, eine spezielle Frontschürze, Diffusor und Klebefolien-Streifen für die Motorhaube. Hinzu kommt ein Sportfahrwerk.


Paket für Mini Paceman ab 1500 Euro

Die Pakete sind mit sämtlichen Motorisierungen kombinierbar; die Preise starten beim Countryman bei 1650 Euro, beim coupéhaften Paceman sind es 1500 Euro. Die Grundpreise für die beiden Mini-SUV beginnen bei 20.350 Euro (72 kW/98 PS) beziehungsweise 23.800 Euro (90 kW/122 PS).



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Mini

Umfangreiches ProgrammMini zwiebelt Cooper S auf

Mini hievt den Cooper S in neue Sphären. Mit einem umfangreichen Tuningprogramm erreicht der kleine Flitzer die Leistungen des John Cooper Works der letzten Generation.


Zweite GenerationMini Countryman reiht sich bei Kompakt-SUV ein

Mini schickt den Countryman auf der Los Angeles Motor Show in die zweite Generation. Der Markenname ist bei dem Neuen aber von den Ausmaßen nicht mehr Programm.


Elektrischer Antrieb für SUV Mini Countryman ab 2017 mit Plug-in-Hybrid

Mini wird den Countryman im kommenden Jahr mit einem Plug-in-Hybriden auf den Markt bringen. Zur Reichweite und Kapazität der Batterien sagte die BMW-Tochter offiziell noch nichts.



Mehr aus dem Ressort

Opel präsentiert den Crossland X
Neues SUV der RüsselsheimerOpel Crossland X: Mit Synergien Erfolgskurs fortsetzen

Das Tagesgeschäft für Opel muss weitergehen. Daran ändert auch der mögliche Kauf durch den PSA-Konzern nichts. Schließlich will man in diesem Jahr sieben neue Modelle auf den Markt bringen. Dazu gehört auch der Crossland X – ein Gemeinschaftsprodukt mit den Franzosen.


Der Opel Insignia Grand Sport sowie der Sports Tourer feiern in Genf Premiere
Verkaufsstart am 20. FebruarOpel preist Insignia Grand Sport und Sports Tourer ein

Opel feiert auf dem Autosalon in Genf doppelte Premiere mit dem Insignia. Die Preise für Limousine und Kombi des Flaggschiffs haben die Rüsselsheimer vier Tage vor dem Verkaufsstart gelüftet.


DaAs Rabat-Niveau in Deutschland bleibt hoch
Studie des CARPreiskampf geht weiter: Hohe Nachlässe auf Neuwagen

Die Autobauer versuchen den Absatz ihrer Fahrzeuge mit hohen Rabatten zu erhöhen. So wurden nach einer Studie des Center of Automotive Research an der Universität Duisburg-Essen die höchsten Januar-Rabatte seit 2010 gemessen.