21. September 2016

Markteinführung Frühjahr 2017 Mercedes E-Klasse All-Terrain: Ab ins Gelände

Die Mercedes E-Klasse All-Terrain. Fotos ▶
Die Mercedes E-Klasse All-Terrain. © Daimler

Cross-Modelle boomen. Darauf setzt nun auch Mercedes und bringt die E-Klasse All-Terrain auf den Markt. Premiere feiert das neue Modell in der kommenden Woche auf dem Autosalon Paris.




Autos mit Offroad-Optik kommen bei den Kunden an. Darauf setzt nun auch Mercedes und bietet ab dem Frühjahr des kommenden Jahres die E-Klasse All-Terrain an und erweitert damit sein Produktportfolio. Neben Kunststoffbeplankungen an den Radläufen und einem Unterfahrschutz vorn und hinten zeichnet sich das neue Modell der Stuttgarter auch durch eine erhöhte Bodenfreiheit aus. Im Vergleich zum E-Klasse T-Modell liegt der Höhenunterschied bei 2,9 Zentimeter

Dank Luftfederung sind drei Niveaulagen von 0 bis 3,5 Zentimeter möglich, wie der Hersteller jetzt mitteilte. Unabhängig vom Fahrprogramm lässt sich das höchste Niveau auch manuell mit Hilfe der Niveautaste auf der Mittelkonsole anfahren. Zusammen mit größeren Rädern im Format 19 und 20 Zoll und dem Allradantrieb 4Matic ermöglicht die E-Klasse damit auch die Fahrt ins Gelände. Vorgestellt wird der All-Terrain auf dem Pariser Autosalon ab der kommenden Woche.


Unterwegs mit Neungang-Automatik

„So vielseitig wie der All-Terrain war noch keine E-Klasse. Denn der Neue kombiniert eine markante Optik im SUV-Stil mit dem intelligenten Raumkonzept des T-Modells“, sagte Mercedes-Vertriebsvorstand Ola Källenius. Die E-Klasse All-Terrain macht von vorn durch einen Zweilamellen-Grill im SUV-Stil mit eingebettetem Zentralstern auf sich aufmerksam. Dabei ist der dreigeteilte Frontstoßfänger im oberen Teil in Wagenfarbe lackiert, im unteren Teil in schwarzem Kunststoff.

Von der Seite fallen die schwarzen Radlauf-Verkleidungen und die in gleicher Farbe gehaltenen Seitenschweller auf. Im Heckbereich gibt es einen dreigeteilten Stoßfänger, der im oberen Bereich in Wagenfarbe lackiert ist. Im Innenraum unterscheidet sich der All-Terrain von der herkömmlichen E-Klasse durch ein Zierteil im Alu-Carbon-Look, Edelstahl-Sportpedalen sowie Fußmatten mit All-Terrain-Schriftzug. Zum Marktstart im kommenden Jahr wird es den All-Terrain als E 220 d 4MATIC mit 194 PS geben, ehe kurz darauf ein Sechszylinder-Dieselmotor folgt. Serienmäßig ist der All-Terrain mit einer Neungang-Automatik unterwegs. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Mercedes

Schwerer Lkw mit ElektroantriebMercedes schickt Urban eTruck lautlos durch die Stadt

Mercedes wirft für den im letzten Jahr als Studie vorgestellten Urban eTruck die Produktionsbänder an. Der schwere Lastwagen mit Elektroantrieb soll in einer Kleinserie wertvolle Praxiserfahrungen liefern.


Überraschender AbgangDaimler-Lkw-Chef Bernhard geht sofort, Zetsche übernimmt

Nun ist es offiziell: Daimler-Lkw-Vorstand Wolfgang Bernhard verlässt auf eigenen Wunsch den Konzern. Seine Aufgabe übernimmt bis zur Bestellung eines Nachfolgers Daimler-Chef Dieter Zetsche.


Keine VertragsverlängerungDaimler-Lkw-Chef Bernhard vor Abschied

Daimler-Lkw-Chef Wolfgang Bernhard will den Konzern offenbar verlassen. Der Vertrag des Managers endet offiziell im Februar 2018. Der Aufsichtsrat wusste am Donnerstag nichts von diesen Plänen.



Mehr aus dem Ressort

Hyundai bringt den i30 als Kombi
Premiere in GenfHyundai verlängert i30 zum Kombi

Hyundai erweitert die Angebotspalette für den i30. Die dritte Generation des Kompakten fährt nun auch als Kombi vor.


Citroen präsentiert in Genf den Spacetourer 4X4  Ë Concept
Spacetourer 4X4 Ë ConceptCitroen mit extrovertierter Wohlfühlstudie in Genf

Citroen gibt sich wieder innovativ. Auf dem Autosalon in Genf vereinen die Franzosen Abenteuerlust und komfortables Reisen miteinander und kreieren zugleich ein neues Label.


Audi enthüllt in Genf den RS3 Sportback
Premiere auf Genfer AutosalonAudi stellt RS3 Sportback-Variante zur Seite

Audi rüstet auch den A3 Sportback zur RS-Variante auf. Der kompakte Fünftürer erhält dabei wie die bereits im vergangenen Jahr aufgepeppte Limousine eine saftige Leistungssteigerung.