1. März 2017

Europapremiere in Genf Jaguar steigt mit I-Pace Concept in elektrische Welt ein

Jaguar steigt in die elektrische Welt ein
Jaguar steigt in die elektrische Welt ein © Jaguar

Jaguar zeigt sein neues Elektroauto erstmals in Europa. Das i-Pace Concept wird dann als Serienfahrzeug allerdings erst im nächsten Jahr von den Bändern rollen.




Nach der Weltpremiere in Los Angeles im November 2016 feiert Jaguar am kommenden Dienstag Europapremiere mit dem I-Pace Concept. Das erste elektrische Serienmodell des britischen Herstellers wird aber erst 2018 vom Band laufen.

„Für das I-Pace Concept haben wir das Regelbuch neu geschrieben. Mit einer neuen elektrischen Architektur, entstand ein Modell mit den Proportionen und der Performance eines Sportwagens sowie dem Platzangebot eines SUV“, sagt Designdirektor Ian Callum.


400 PS für Jaguar I-Pace

Dabei kam den Designern laut ihrem Chef die Konstellation des elektrischen Antriebsstranges voll entgegen. „Dadurch eröffneten sich neue Möglichkeiten: eine weit nach vorn gerückte und sportliche Sitzposition, ein außergewöhnlich großzügiges Raumgefühl und natürlich keinerlei Emissionen bei zugleich maximaler Beschleunigung schon aus dem Stand.“

So soll das I-Pace Concept in rund vier Sekunden den Beschleunigungsvorgang abgeschlossen haben. 294 kW/400 PS stammen von den an Vorder- und Hinterachse installierten Motoren. Die Kraft der 90 kWh starken Lithium-Ionen-Batterie soll für 500 Kilometer Reichweite ausreichen. An einem 50 kW starken Gleichstromanschluss soll der Akku innerhalb von 90 Minuten wieder bis zu 80 Prozent gefüllt sein.

I-Pace als Maßstab für die Zukunft von Jaguar

Auch für die Leistungsdaten wurde das Design angepasst. „Die dynamische Silhouette und die kraftvollen Proportionen sind nur möglich, weil wir ganz bewusst jeden Millimeter, der durch die hochmoderne Elektro-Architektur entstandenen Freiräume, ausschöpfen“

Der verwendete Farbton Photon Red soll dabei auch für alle folgenden First Edition-Modelle der anderen Baureihen maßgebend sein. Doch auch sonst steht das künftige erste elektrische Serienmodell an der Spitze der Palette, wie Callum sagte: „Das I-Pace Concept steht schon für die nächste Generation eines von elektrischen Antrieben geprägten Automobil-Designs.” (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Jaguar

Sonder-Edition für Modelljahr 2018Erste Modellpflege für den Jaguar F-Type

Seit 2012 ist der F-Type von Jaguar am Start. Der britische Hersteller verfeinert nun den Sportwagen und weitet das Modellangebot auf 28 verschiedene Varianten aus.


Am Rande der L.A. AutoshowJaguar XKSS: Das eine Million-Dollar-Schnäppchen

Vor 60 Jahren fiel die Premiere des Jaguar D-Type dem Raub der Flammen zum Opfer. In 10.000 Stunden Handarbeit wurde das erste Exemplar des Supersportwagens der 50er Jahre nun wieder hergestellt.


I-Pace-Concept für 2017 angekündigtJaguar erobert virtuell das Elektrozeitalter

Sieht so die Zukunft aus? Vieleicht. Jaguar stellte zeitgleich in London und Los Angeles sein I-Pace--Concept vor. Damit hält auch der E-Antrieb bei den Briten Einzug.



Mehr aus dem Ressort

Noch schärfer ist der Lambo Huracan als Performante-Variante
In knapp 8,9 Sekunden auf 200 km/hLamborghini sorgt für Performance im Huracan

Lamborghini hat den Huracan extrem auf Dynamik getrimmt. So wurde für die Performante-Variante das Gewicht gesenkt, die Leistung dafür angehoben.


Ssangyong hat den Korando erneut aufgefrischt
Aufgefrischtes SUV in GenfNeue Front für den Ssangyong Korando

Die nächste Generation es Ssangyong Korando muss sich noch gedulden. Die Koreaner haben das SUV vier Jahre nach dem ersten Facelift zunächst eine weitere Modellüberarbeitung zukommen lassen.


Die Veränderungen beim Mazda CX-5 sind erst auf dem zweiten Blick sichtbar
Erfolgreiches SUVMazda CX-5: Detaillierte Auffrischung

Mazda hat den CX-5 aufgefrischt auf dem Autosalon in Genf präsentiert. Die Veränderungen beim in Europa unternehmenseigenen Bestseller sind zunächst nicht sichtbar, aber vielfältig.