1. März 2017

Europapremiere in Genf Jaguar steigt mit I-Pace Concept in elektrische Welt ein

Jaguar steigt in die elektrische Welt ein
Jaguar steigt in die elektrische Welt ein © Jaguar

Jaguar zeigt sein neues Elektroauto erstmals in Europa. Das i-Pace Concept wird dann als Serienfahrzeug allerdings erst im nächsten Jahr von den Bändern rollen.




Nach der Weltpremiere in Los Angeles im November 2016 feiert Jaguar am kommenden Dienstag Europapremiere mit dem I-Pace Concept. Das erste elektrische Serienmodell des britischen Herstellers wird aber erst 2018 vom Band laufen.

„Für das I-Pace Concept haben wir das Regelbuch neu geschrieben. Mit einer neuen elektrischen Architektur, entstand ein Modell mit den Proportionen und der Performance eines Sportwagens sowie dem Platzangebot eines SUV“, sagt Designdirektor Ian Callum.


400 PS für Jaguar I-Pace

Dabei kam den Designern laut ihrem Chef die Konstellation des elektrischen Antriebsstranges voll entgegen. „Dadurch eröffneten sich neue Möglichkeiten: eine weit nach vorn gerückte und sportliche Sitzposition, ein außergewöhnlich großzügiges Raumgefühl und natürlich keinerlei Emissionen bei zugleich maximaler Beschleunigung schon aus dem Stand.“

So soll das I-Pace Concept in rund vier Sekunden den Beschleunigungsvorgang abgeschlossen haben. 294 kW/400 PS stammen von den an Vorder- und Hinterachse installierten Motoren. Die Kraft der 90 kWh starken Lithium-Ionen-Batterie soll für 500 Kilometer Reichweite ausreichen. An einem 50 kW starken Gleichstromanschluss soll der Akku innerhalb von 90 Minuten wieder bis zu 80 Prozent gefüllt sein.

I-Pace als Maßstab für die Zukunft von Jaguar

Auch für die Leistungsdaten wurde das Design angepasst. „Die dynamische Silhouette und die kraftvollen Proportionen sind nur möglich, weil wir ganz bewusst jeden Millimeter, der durch die hochmoderne Elektro-Architektur entstandenen Freiräume, ausschöpfen“

Der verwendete Farbton Photon Red soll dabei auch für alle folgenden First Edition-Modelle der anderen Baureihen maßgebend sein. Doch auch sonst steht das künftige erste elektrische Serienmodell an der Spitze der Palette, wie Callum sagte: „Das I-Pace Concept steht schon für die nächste Generation eines von elektrischen Antrieben geprägten Automobil-Designs.” (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Automessen



Mehr zur Marke Jaguar

Kleines SUV feiert am 13. Juli PremiereJaguar steigt mit E-Pace eine Stufe tiefer

Jaguar erweitert das Portfolio an SUV. Nach dem erst im vergangenen Jahr vollzogenen Eintritt in das SUV-Segment fahren die Briten nun mit einem kleineren Vertreter vor.


Basismodell kostet knapp 44.000 EuroJaguar XF: Nun auch wieder als Kombi

Jaguar bietet vom XF nun auch wieder einen Kombi an. Der Sportbrake wird 2500 Euro mehr kosten als die Limousine und kommt auf ein Gepäckraumvolumen von bis zu 1700 Litern.


Auf 300 Einheiten limitiertAcht Zylinder für den Jaguar XE SV Project 8

Die Special Vehicle Operations-Abteilung von Jaguar hat ein zweites Mal zugeschlagen. Nach dem F-Type wird nun auch das Einstiegsmodell von den sportlichen Spezialisten gepimpt.



Mehr aus dem Ressort

MG E-Motion von SAIC
Elektrostudie in Shanghai präsentiertSAIC bringt MG zurück nach Europa

MG feiert seine Rückkehr nach Europa. Der chinesische Besitzer SAIC präsentiert derzeit auf der Automesse in Shanghai die elektirsche Studie E-Motion.


Das E-Tron Sportback Concept ist der zweite Stromer von Audi
Serienstart des Gran Turismo ab 2019E-Tron Sportback Concept: Audis zweiter Stromer

Audi präsentiert auf der Automesse in Shanghai das zweite reine Elektroauto des Unternehmens. Wie schon beim SUV-Stromer vergeht auch beim Gran Turismo noch einige Zeit bis zur Serienreife.


Der VW I.D.Crozz  soll 2020 in Serie gehen
Drittes Modell feiert PremiereVW erweitert die I.D.-Familie

Volkswagen präsentiert auf der Automesse in Shanghai das dritte Modell der elektrischen I.D.-Familie. Der I.D. Crozz soll eine Schlüsselrolle in der Elektrostrategie der Wolfsburger einnehmen.