22. Februar 2017

Weltpremiere in Genf Dacia verwandelt Logan MCV Stepway in Crossover

Dacia hat den Logan MCV Stepway zu mehr Bodenfreiheit verholfen Fotos ▶
Dacia hat den Logan MCV Stepway zu mehr Bodenfreiheit verholfen © Dacia

Eine Dachreling reicht nicht mehr aus. Dacia hievt den Logan MCV Stepway mit mehr Bodenfreiheit und geländegängiger Optik in das Segment der Crossover.




Dacia führt den Logan MCV als Stepway-Variante in das Segment der Crossover. Zeichnete früher die Dachreling ein Modell der rumänischen Renault-Tochter als Stepway-Variante aus, so fährt der eigentliche Kombi mit einer erhöhten Bodenfreiheit von 50 Millimetern sowie optischen SUV-Elementen vor.

Neben dem Logan MCV Stepway, der auf dem Autosalon in Genf in der Halle 2 enthüllt wird, zeigt Dacia zudem die erst vor kurzem aktualisierte Modellpalette sowie alle Stepway-Modelle. Eine neue Sonderedition des Duster komplettiert den Stand in der Schweizer Metropole.


Dacia Logan MCV Stepway im SUV-Look

Hauptakteur in Genf ist aber der neue Logan MCV Stepway, der die neue Marken-DNA von Dacia aufgreift. Dazu gehören der Kühlergrill in Wabenoptik samt neuer Lichtsignatur. Darüber hinaus soll die zweifarbige Frontschürze ebenso für SUV-Atmosphäre sorgen wie die Nebelleuchten, Seitenschweller und Radlaufverbreiterungen in Schwarz sowie die Gestaltung des Hecks.

Damit die Fahrer und Beifahrer auch wissen, in welches Auto sie einsteigen, befindet sich ein in Chrom gehaltener Stepway-Schriftzug auf den beiden vorderen Türen. Der Einstieg gestaltet sich sehr bequem, da die Bodenfreiheit nun 17,4 Zentimeter beträgt und so eine gewisse Geländegängigkeit vorgibt.

Üppige Platzverhältnisse im Dacia Logan MCV Stepway

© Dacia

Im Innern macht sich dank der Bodenfreiheit auch die erhöhte Sitzposition bemerkbar. Das Cockpit richtet sich nach dem Sandero Stepway, der die neue Ausrichtung Ende des vergangenen Jahres eröffnete. Dabei sind die Fensterheber in die Türverkleidungen gewandert, Berganfahrhilfe, Rückfahrkamera und akustische Einparkhilfe schützen vor unnötigen Kratzern.

Die erhöhte Kombi-Variante punktet dabei weiterhin mit üppigen Platzverhältnissen. Fünf Personen müssen sich nicht einengen und das Kofferraumvolumen mit 573 Litern zählt zu den größten der Fahrzeugklasse.

Zwei Motoren für Dacia Logan MCV Stepway zur Auswahl

Ein Benziner sowie ein Diesel mit jeweils 90 PS stehen zur Auswahl. Während der 0,9 Liter kleine Dreizylinder TCe 90 5,1 Liter Super auf 100 Kilometern verbraucht, begnügt sich der 1.5 dCi 90 mit 3,9 Litern Diesel. Im Laufe der Zeit wird dann noch der Turbobenziner als Flüssiggas-Variante das Angebot erweitern. Ein Allradantrieb ist dagegen nicht verfügbar.

Neu an Bord ist das so genannte Energy Smart Management, das die Bewegungsenergie beim Bremsen und im Schubbetrieb als elektrische Energie in der Batterie speichert und bei Bedarf wieder abruft, sodass ein wenig Kraftstoff eingespart wird.

Neben dem manuellen Fünfganggetriebe kann auch das automatisierte Getriebe Easy-R mit ebenfalls fünf Gängen geordert werden. Zu Preisen machte Dacia noch keine Angaben. Der Aufpreis für die Stepway-Variante lag bisher um die 3000 Euro. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Preisbewusste



Mehr zur Marke Dacia

Marktanteil im April erhöhtDacia in Deutschland weiter auf der Erfolgsspur

Dacia hat auf dem deutschen Neuwagenmarkt auch den April mit einem zweistelligen Wachstum abgeschlossen. Zudem steht Mitte des Jahres ein besonderes Jubiläum in Deutschland an.


Van Lodgy als BasisDacia Dokker: Harter Arbeiter mit weichem Kern

Vor fünf Jahren stieg Dacia in das Segment der Hochdachkombis ein. Der Dokker verkörpert nur im Namen den harten Arbeiter und zeigt sich sogar als Familienfreund.


Uwe Hochgeschurtz, Chef Renault Deutschland«Mehmet Scholl passt extrem gut zur Marke Dacia»

Mit dem Trend des schrumpfenden Wertes des Automobils als Status-Symbol habe Dacia den Nerv getroffen, sagt Uwe Hochgeschurtz. Der Chef der Renault Deutschland AG spricht im zweiten Teil des Interviews mit der Autogazette über die Beziehung zum Fußball, den Markenbotschafter Mehmet Scholl und spezielle Dacia-Picknicks.



Mehr aus dem Ressort

Uwe Hochgeschurtz, Chef von Renault Deutschland
Uwe Hochgeschurtz, Chef Renault Deutschland«Dacia ist ein Beitrag zum Wohlstand des Landes»

Dacia hat mit einem Wachstum von 34,7 Prozent ein sehr gutes erstes Quartal abgeschlossen. Uwe Hochgeschurtz, Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG, blickt im ersten Teil des Interviews mit der Autogazette optimistisch auf den weiteren Jahresverlauf.


Dacia hat den Logan MCV Stepway zu mehr Bodenfreiheit verholfen
Erstes QuartalDacia forciert Wachstum der Renault Gruppe

Dacia hat mit einem starken ersten Quartal das Wachstum der Renault-Gruppe stark unterstützt. Im März feierte der Importeur somit den besten Marktanteil seit 14 Jahren.


Dacia schickte den Lodgy 2012 an den Start
Van für fünf oder sieben PersonenDacia Lodgy: Familien-Van zum Kleinstwagenpreis

Mit dem Lodgy stieß Dacia ins Segment der Kompakt-Vans vor. Der Fünf- oder Siebensitzer konnte dabei nicht nur über den Preis gewinnen, sondern setzte die technischen Erweiterungen der Marke fort.