GM plant Ergänzung zu Chevrolet Volt und Opel Ampera

Reines Elektroauto

Auch der Chevrolet Spark ist von den Mängeln betroffen. © Chevrolet

General Motors (GM) hat für 2013 die Markteinführung eines reinen Elektroautos im Blick. Der City-Stromer soll dabei auf der Plattform des Chevrolet Spark basieren.

Ein Elektroauto auf Basis des Chevrolet-Kleinwagens Spark hat offenbar der GM-Konzern in Planung. Der Stromer soll laut eines Berichts der Zeitung "Detroit News" im übernächsten Jahr zunächst auf dem US-Markt sein Debüt feiern. Der rein batteriebetriebene Cityflitzer ist als Ergänzung zu den Elektroautos Chevrolet Volt und Opel Ampera gedacht.

Ableger vom Chevrolet Volt ab 2012

Zudem sollen laut GM-Chef Dan Akerson als Ableger des Volt-Antriebskonzepts, bei dem ein Verbrennungsmotor als Stromerzeuger einspringt, wenn die Akkus leer sind, ab Ende 2012 zwei weitere Modelle mit Range Extender folgen: eine Fließhecklimousine und ein Minivan, der als Studie unter dem Titel "Volt MPV5" auf der Peking Auto Show gezeigt worden ist. (mid)