VW Beetle erhält neue Ausstattungsvariante

Exclusive und Sport

Das VW Beetle Cabrio Exclusive.
Das VW Beetle Cabrio Exclusive mit Ledersitzen. © VW

Der VW Beetle und das Beetler Cabrio erhalten die neue Ausstattungsvariante Exclusive. Beide Modelle sollen durch die neuen Linien noch mehr Sportlichkeit bekommen.

Volkswagen bietet den Beetle und das Beetle Cabrio ab sofort mit der neuen Ausstattungsvariante Exclusive an, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Die Basis der beiden neuen Exclusive-Modellvarianten sind laut der Volkswagen R GmbH, die diese Variante konzipiert hat, die Ausstattungslinien Design und Sport.

Zum Ausstattungsumfang dieser Linie gehören die vier schwarzen 18-Zoll-Leichtmetallrädern "Twister" mit glanzgedrehter Oberfläche. Sie werden mit einer Radsicherung geliefert, die über einen erweiterten Diebstahlschutz verfügt. Schließlich sollen die Felgen ihren Besitzer möglichst lange erfreuen. Optional können auch 19-Zoll-Leichtmetallräder des Typs "Tornado" in der Farbkombination Weiß und Schwarz geordert werden.

Verschiedenfarbige Ledersitze

Im Innenraum kann der Beetle-Fahrer unter drei verschiedenfarbigen Ledersitzanlagen wählen: so stehen die Farben Pepperbeige, Amberbraun und Schwarz mit einer Rautensteppung zur Wahl. Abgerundet wird die neue Ausstattungsvariante mit Einstiegsleisten aus Edelstahl mit dem Schriftzug Volkswagen Exclusive, ein Drei-Speichen-Lederlenkrad, Sportsitze, eine Türverkleidung in Lederoption. Zudem ist auch der Schalthebelknauf, der Handbremshebel und die Mittelarmlehne mit Leder bezogen. Das alles hat seinen Preis.

So kostet der Beetle Exclusive Design als 1.2 TSI mit 105 PS mindestens 22.650 Euro, der Beetle Exclusive Sport steht als 1.4 TSI mit 160 PS ab 26.550 Euro in der Preisliste und das Beetle Cabriolet Exclusive Design kostet als 1.2 TSI ab 26.775 Euro. Für das Beetler Cabrio Exclusive Sport müssen für den 1.4 TSI mindestens 30.500 Euro beim Händler gelassen werden. (AG)