Toyota und Tesla bringen Elektro-RAV4

Ab 2012

Der Toyota RAV4 EV kommt noch in diesem Jahr. © Toyota

Toyota wird gemeinsam mit Tesla die Elektroversion des RAV4 produzieren. Das Elektrofahrzeug wird dabei die Produktionslinie des Benziners nutzen können.

Toyota und Tesla werden ab dem kommenden Jahr im kanadischen Toyota-Werk Woodstock den elektrischen RAV4 produzieren. Das Elektrofahrzeug ist zunächst für den Einsatz in den USA vorgesehen. "Wir werden das Fahrzeug auf der gleichen Linie montieren, wie den benzingetriebenen RAV4", erläutert Ray Tanguay, Chairman von Toyota Motor Manufacturing Canada (TMMC), "dies verschlankt und vereinfacht den Produktionsprozess und garantiert ein höchstmögliches Qualitätsniveau. Die Vereinbarung ist ein gutes Beispiel für unsere Strategie einer Zusammenarbeit mit Unternehmen, die in ihrem Bereich Spitzentechnologie anbieten können."

Investition über 100 Millionen Euro

Dabei investiert Toyota 100 Millionen Dollar beim Elektrospezialisten, der den elektrischen Antriebsstrang im kalifornischen Palo Alto entwickeln und produzieren wird. Die Endmontage findet dann in Woodstock statt. Toyota und Tesla hatten im Juli letzten Jahres vereinbart, zunächst 32 RAV4 mit Benzinantrieb als Prototypen in Elektro-Fahrzeuge umzubauen.

Neben dem elektrischen RAV4 erweitert der japanische Hersteller die Prius-Familie um die Modelle Prius+ und Prius Plug-in-Hybrid. Im kommenden Jahr wird es zudem eine elektrische Version des iQ geben, drei Jahre später dann wird ein Brennstoffzellen-Fahrzeug vorgestellt werden. (AG)