Neuer Subaru Impreza feiert Europapremiere auf IAA

Marktstart 2018

Der neue Subaru Impreza feiert seine Europapremiere auf der IAA. © Subaru

In den USA und Japan ist der Subaru Impreza bereits zu haben. In Europa feiert das Modell seine Premiere auf der IAA im September. Der Markstart des Allradsportlers wird für kommendes Jahr erwartet.

Die fünfte Generation des Subaru Impreza feiert ihre Europapremiere auf der IAA in Frankfurt/Main vom 16. bis 24. September. Auf den Markt kommen dürfte der kompakte Allrader jedoch erst 2018. Als zweites Modell der Marke nach dem für das Jahresende erwarteten Kompakt-SUV XV nutzt der Impreza die neue globale Technikplattform der Marke, die für bessere Fahrdynamik und geringeren Verbrauch sorgen soll.

Mehr Platz im Innenraum

Darüber hinaus soll der neue Impreza innen mehr Platz bieten als der Vorgänger. Für Sicherheit an Bord sorgen verschiedene Assistenten auf Basis von Subarus Stereokamera-Systems „Eye Sight“, unter anderem gibt es ein Notbremssystem. Beim Antrieb setzen die Japaner weiter auf die Kombination von serienmäßiger Allradtechnik und Boxerbenziner. In den USA und Japan, wo das Modell bereits zu haben ist, gibt es Benziner mit 1,6 und 2,0 Litern Hubraum und bis zu 110 kW/150 PS Leistung. Preise sind noch nicht bekannt, das aktuelle Modell startet bei 18.600 Euro. (SP-X)