Neuer Subaru Forester kommt im März

Drei Motoren zur Auswahl

Neuer Subaru Forester kommt im März
Der Subaru Forester ist auch als Gebrauchter ein Geheimtipp. © Subaru

Subaru läutet die vierte Generation des Forester ein. Beim Bestseller des japanischen allrad-Spezialisten hat sich vor allem das Design stark verändert.

Ab März steht der neue Subaru Forester für mindestens 28.900 Euro bei den Händlern. Das 4,60 Meter lange Kompakt-SUV ist etwas größer als der Vorgänger, wie der japanische Hersteller mitteilt. Das Ladevolumen hinter der optionalen elektrisch aufschwingenden Kofferraumklappe beträgt bei der neuen Generation zwischen 505 und 1577 Litern. Sieben Airbags gehören genau wie der Allradantrieb zum Serienumfang. Gegen Aufpreis sind unter anderem Klimaautomatik, Glasdach und Xenon-Scheinwerfer erhältlich.

Neuer Turbobenziner für den Subaru Forester

An Motoren stehen drei Boxer zur Wahl. Wie beim Vorgänger gibt es einen 110 kW/150 PS starken Diesel mit 2,0 Litern Hubraum und einen gleich großen Benziner, der auf 108 kW/147 PS kommt.

Neu ist ein ebenfalls 2,0 Liter großer Turbobenziner mit Direkteinspritzung und 177 kW/240 PS. Dieser Motor ist grundsätzlich mit einer stufenlosen Automatik kombiniert und ermöglicht das höchste Spitzentempo - der Forester schafft damit laut Subaru 221 km/h. Der Diesel ist das sparsamste Aggregat: 5,7 Liter Normverbrauch und ein CO2-Ausstoß von 150 g/km stehen im Datenblatt. (dpa/tmn)

Keine Beiträge vorhanden