Neuer Skoda Fabia startet bei rund 14.000 Euro

Neuer Skoda Fabia startet bei rund 14.000 Euro
Erstmals über vier Meter lang: der neue Škoda Fabia © Škoda

22 Jahre nach dem Debüt des ersten Fabia präsentiert Škoda die vierte Generation des beliebten Kleinwagen-Modells. Er ist ab sofort ab 13.990 Euro zu bestellen.

Der neue Škoda Fabia feiert Bestellstart. Die vierte Generation des beliebten Kleinwagens basiert auf dem Modularen Querbaukasten MQB-A0 aus dem Volkswagen Konzern und verfügt nach Angaben des Herstellers über das beste Platzangebot der Klasse, verbesserten Komfort und zahlreiche neue Sicherheits- und Assistenzsysteme. Für 13.990 Euro können Käufer voraussichtlich ab August den Fabia Easy bestellen. In den Ausstattungslinien Active, Ambition und Style steht er schon jetzt zur Wahl.


Mit einer Länge von 4,10 Metern übertrifft der Fabia erstmals die Vier-Meter-Marke. Das zuvor bereits größte Kofferraumvolumen im Segment steigt von 330 Litern um 50 auf 380 Liter. Zudem sind viele Assistenz-Systeme an Bord, die bislang höheren Fahrzeugklassen vorbehalten waren.

Benzinmotoren von 80 bis 150 PS

Das Kofferraumvolumen steigt von 330 auf 380 Liter. Foto: Škoda

Zum Marktstart können Kunden zwischen vier Motor-Getriebe-Varianten wählen. Nach dem Einstiegsaggregat 1,0 MPI mit 80 PS folgt der 1,0 TSI, der den Kleinwagen mit 95 PS antreibt – ihn kombiniert der Hersteller ebenfalls mit manuellem 5-Gang-Getriebe. Für die  Motorisierung mit 110 PS steht auf Wunsch auch ein automatischem 7-Gang-Direktschaltgetriebe (DSG) bereit. Diesel- oder E-Versionen sind nicht im Angebot.

Alle Antriebe gehören zu einer neuen Motoren-Generation des VW-Konzerns und bieten größtenteils einen kombinierten Verbrauch von rund fünf Litern pro 100 Kilometer (WLTP). In Kombination mit dem optionalen 50-Liter-Tank anstelle des serienmäßigen 40 Liter-Tanks ergeben sich dadurch Reichweiten von mehr als 950 Kilometern. Zu einem späteren Zeitpunkt erhält der Škoda Fabia zudem eine neue Top-Motorisierung: Der 1,5 TSI holt aus vier Zylindern 150 PS und ist serienmäßig mit 7-Gang-DSG ausgerüstet.

Bereits die Serienausstattung umfasst Frontradar-Assistent inklusive City-Notbremse, Spurhalteassistent und Speedlimiter. Zu den Highlights zählen Voll-LED-Hauptscheinwerfer, der Fahrlichtassistent und die Klimaanlage. Zudem besitzt der Fabia Active das Musiksystem Swing mit 6,5-Zoll-Bildschirm, SD-Speicherkartenslot und digitalem Radioempfang DAB+.

Top-Ausstattungslinie ab 19.590 Euro

Modernes Cockpit aus dem VW-Konzernbaukasten. Foto: Škoda

Im Fabia Ambition halten ein Multifunktionslenkrad und höhenverstellbare Vordersitze inklusive Lendenwirbelstütze Einzug, eine Geschwindigkeitsregelanlage ergänzt den Speedlimiter. Das Infotainmentsystem Bolero verfügt über einen Bildschirm mit 8-Zoll-Diagonale, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und sechs Lautsprecher inklusive Škoda Surround-Soundsystem für digitale Audioquellen. Mit der Konnektivitätslösung SmartLink können Fahrer ihr Smartphone mit dem Auto verbinden.

Noch umfangreicher ausgestattet präsentiert sich der ab 19.590 Euro erhältliche Fabia Style mit 1,0 MPI. Er besitzt unter anderem 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer, Fernlichtassistent inklusive Regensensor sowie das schlüssellose Zugangs- und Start-Stopp-System Kessy. Im Interieur bietet er beheizbare Vordersitze, elektrische Fensterheber hinten, LED-Ambientebeleuchtung und Parksensoren hinten.

Keine Beiträge vorhanden