Peugeot stattet 908 mit Hybridantrieb aus

Weiterentwicklung von 2008

Peugeot stattet 908 mit Hybridantrieb aus
Der Peugeot 908 wird mit Hybridantrieb getestet © Peugeot

Peugeot stellt beim Genfer Salon einen Rennwagen mit Diesel-Hybrid-Antrieb vor. Das Langstreckenfahrzeug wird im April auf der Rennstrecke von Le Mans eingesetzt.

Einen supersportlichen Wurf landet Peugeot in Genf. Mit dem "908 Hybrid4" präsentieren die Franzosen einen Diesel-Hybrid-Rennwagen. Der Doppelmotor-Renner entspricht dem Langstreckenreglement des Automobile Club de l'Ouest (ACO). Damit haben die Ingenieure die konsequente Weiterentwicklung des 2008 bei Testläufen in Silverstone erprobten Hybrid-Forschungsfahrzeug 908 Hdi FAP auf die Räder gestellt.

900 Kilogramm leichter Flitzer

Den Vortrieb besorgt ein Dieselmotor mit 3,7 Litern Hubraum und 405 kW/550 PS Leistung, der mit einem 80-PS-Elektromotor kombiniert wird. Das niedrige Gewicht des Boliden von nur 900 Kilogramm ist nicht zuletzt dem Carbon-Monocoque-Chassis geschuldet.

Durch Rekuperation wird beim Bremsen Energie gewonnen, die in die Lithium-Ionen-Hybridbatterie eingespeist und in Beschleunigungsphasen wieder freigesetzt wird. Der Hybrid im Trainingsanzug soll im April beim Testtag für die 24 Stunden von Le Mans teilnehmen. (mid)

Keine Beiträge vorhanden