Peugeot macht 3008 Hybrid4 sparsamer

91 Gramm CO2-Ausstoß

Peugeot hat den 3008 zum neuen Modelljahr aufgefrischt. Dabei wurde besonders auf die Umwelteffizienz des Crossovers Wert gelegt.

Peugeot hat die 3008-Baureihe aufgefrischt. Für das neue Modelljahr wurden Details bei Serienausstattung und Antriebstechnik verfeinert, wie der Hersteller mitteilte. Dabei wurden die CO2-Werte des 3008 Hybrid4 um bis zu acht Prozent gesenkt, der Bestwert liegt nun bei 91 Gramm pro Kilometer.

Navi des Peugeot 3008 erhält Nachfolgemodell

Auch der 1,6 l HDi FAP erhielt eine Auffrischung. So leistet der Einstiegsdiesel nun 115 PS, fünf mehr als zuvor. Verbrauch und Emissionen bleiben von der Leistungsspritze unberührt.

Ab der Ausstattungsvariante Active ist nun die Freisprechanlage WIP Bluetooth serienmäßig an Bord. Das bisherige Navigationssystem WIP Nav wird durch das WIP Nav Plus ersetzt, das bereits im 508 und 308 eingesetzt wird und über mehr Funktionen verfügt als das Vorgängermodell.

Peugeot 3008 Hybrid4 500 Euro günstiger

Weiterhin bei 22.350 Euro startet der Einstiegsbenziner Peugeot Access 120 VTi. Die Versionen 3008 Access HDi FAP 115 und 3008 Active 120 VTi beginnen bei 24.500 Euro. Der Einstiegspreis des 3008 Hybrid4 (99g) ist um 500 Euro auf 35.650 Euro gefallen, die Preise für die 91 Gramm-Version beginnen bei 34.150 Euro. (AG)