Opel Rocks-e 09: Cityflitzer für junge BVB-Fans

Opel Rocks-e 09: Cityflitzer für junge BVB-Fans
Die jungen BVB-Wilden mit dem Opel Rocks-e. © Opel

Opel hat vom Rocks-e ein limitiertes Sondermodell aufgelegt. Es trägt den Zusatz 09 in der Modellbezeichnung. Damit spricht der Autobauer Fans von Borussia Dortmund an.

Das so genannte„Sustainable Urban Mobility“-Vehikel ist seit dem Rückrundenstart der Fußball-Bundesliga erhältlich. Opel will mit dem Rocks-e insbesondere junge Anhängerinnen und Anhänger der Borussen ansprechen, wie der Autobauer am Donnerstag mitteilte. Das Sondermodell ist auf 1909 Einheiten limitiert und wird für 9009 Euro angeboten.


BVB-Fans, die Interesse an dem kleinen Stromer haben, können ihn im Opel-Store bestellen. Zum Lieferumfang gehören übrigens auch ein BVB-Sportrucksack sowie ein BVB-Aufkleber und je nach Wunsch ein BVB-Auswärts- oder Heimtrikot mit Namen und Rückennummer des Lieblingsspielers. Wer sich bis zum 30. April einen Rocks-e 09 ordert, kann zudem zwei Tickets für das letzten Saisonspiel am 14. Mai inklusive Stadionführung und Meet&Greet mit zwei Spielern sowie BVB-Legende Norbert „Nobby“ Dickel gewinnen.

Auch Sitzbezüge im BVB-Design

Der Rocks-e darf bereits ab 15 Jahren mit der Führerscheinklasse AM gefahren werden. Der 2,41 Meter lange City-Stromer fährt rein elektrisch. Das SUM ist innen und außen mit schwarz-gelben Akzenten, den Vereinsbarben des BVB, versehen.

Zu den Akzenten und Ausstattungsdetails des Sondermodells gehören beispielsweise „09“-Beklebungen auf den Fahrzeugtüren wie Sitzbezüge im BVB-Design. Die BVB-Profis Youssoufa Moukoko, Jude Bellingham und Giovanni Reyna haben sich den Rocks-e 09 bei der Vorstellung angeschaut.

Opel langjähriger BVB-Partner

Der Opel Rocks-e 09 als limitierte Sonderedition. Foto: Opel

„Unser neuer Opel Rocks-e 09 ist ein echtes ‚Must have‘ für alle jungen BVB-Fans, die auf vier Rädern emissionsfrei unterwegs sein wollen. Er ist ein City-Stromer, wie es ihn sonst nirgends gibt, sagte Opel-Marketingchef Albrecht Schäfer. Opel ist langjähriger Partner des BVB. „Wir wollen als Partner stets Außergewöhnliches schaffen – und dabei immer wieder die Fans überraschen“, fügte Schäfer hinzu.

Der BVB ist nach 18 Spieltagen hinter dem FC Bayern Tabellenzweite. Die Dortmunder spielen zudem am 18. Januar im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen den FC St. Pauli.

Vorheriger ArtikelGeely-Tochter Zeekr kommt 2023 nach Europa
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.

Keine Beiträge vorhanden