Opel bringt Limousine vom Astra

Baureihe komplett

Opel bringt vom Astra eine Limousine auf den Markt.
Die Limousine des Opel Astra soll den Absatz beflügeln. © Opel

Opel hat seine Astra-Baureihe komplettiert. Nach dem Fünftürer, dem Kombi und dem GTC bringt der Rüsselsheimer Autobauer nun auch eine Limousine seines Kompaktklassemodells auf den Markt.

Der Rüsselsheimer Autobauer Opel komplettiert mit einer Limousine seine Astra-Baureihe. Nach dem Fünftürer, dem Kombi und dem Coupé GTC ist das Stufenheckmodell die vierte Karosserievariante des Kompaktklassemodells. Mit der Limousine will Opel Kunden eine Alternative anbieten, die nach einem Fahrzeugtyp eher in der Mittelklasse Ausschau halten würden, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Die Opel Astra Limousine wird zum Bestellstart im Juni mit insgesamt sieben Motoren angeboten. Darunter befinden sich drei Benziner mit einer Leistung zwischen 100 bis 180 PS und drei Dieselaggregate zwischen 95 und 130 PS Leistung. Darunter ist auch das 1.7 CDTI ecoFlex-Modell mit 110 PS beziehungsweise 130 PS mit Start-Stopp-System. Es soll laut Herstellerangaben nur 3,7 Liter (CO2-Ausstoß 99 g/km) auf 100 Kilometer verbrauchen. Zusätzlich wird es die Limousine des Astra ab Anfang des kommenden mit einem neuen 1.6 Liter großen Turbobenziner mit Direkteinspritzung geben. Er soll besonders effizient sein.

Opel hofft auf Absatzschub mit Limousine

Die neue Limousine der Rüsselsheimer bringt es auf eine Länge von 4,66 Meter, eine Breite von 1,81 Meter und eine Höhe von 1,48 Meter. Der Kofferraum bietet mit 460 Liter Fassungsvermögen gleich 90 Liter mehr Volumen als die fünftürige Version. „Mit ihrem sportlich-eleganten Design wird die neue Astra Limousine frischen Schwung in das Segment der kompakten Viertürer bringen“, sagte Opel-Vorstandsvorsitzender Karl-Friedrich Stracke. Mit der neuen viertürigen Karosserievariante des Astra erhofft sich Opel auch einen Absatzschub. „Die Limousine wird auch einen substanziellen Beitrag bei der Erhöhung unseres Marktanteils in wichtigen Wachstumsmärkten wie Russland und der Türkei leisten, in denen Kompaktautos mit separatem Kofferraum bei den Kunden sehr gefragt sind“, sagte Stracke weiter.

Aufgrund der Bedeutung des russischen Marktes wird die Limousine ihre Weltpremiere auch auf dem Moskauer Autosalon Ende August feiern. Allein in Russland - dem drittgrößten Absatzmarkt für den Astra - werden über alle Fahrzeugsegmente hinweg 60 Prozent aller Limousinen in Europa verkauft. Zum Preis der neuen Limousine machte Opel noch keine Angaben. (AG/FM)