Mégane kommt als Cabrio-Coupé

Renault

Das neue Renault Megane Cabrio-Coupé feiert Weltpremiere in Genf © Foto: Renault

Renault präsentiert auf dem Autosalon in Genf die sechste Modellvariante des neuen Megane. Das Cabrio-Coupé wird aber wohl nicht die einzige offene Variante der Franzosen bleiben.

Renault zeigt auf dem Genfer Autosalon vom 4. bis 14. März die Neuauflage des Mégane Cabrio-Coupé. Das kündigte der französische Hersteller in Paris an. Die neben dem Fünf- und Dreitürer sowie dem Kombi vierte Variante des Kompaktmodells wird wieder ein Viersitzer mit versenkbarem Hardtop samt integriertem Glasdach. Details zu Antriebstechnik, Abmessungen und Preisen nannte Renault noch nicht.

Offener Twingo in Aussicht

Die Antriebe werden sich am Megane Coupé ausrichten, sagte eine Renault-Sprecherin der Autogazette. Der Marktstart in Deutschland wird im Juni erfolgen. Die Preise des Vorgängermodells begannen bei 24.200 Euro für den 1,6 Liter großen Einstiegsbenziner.

Jedoch ist die CC genannte Mégane-Variante wohl nicht das einzige Open-Air-Modell der Franzosen: Nach Angaben aus Unternehmenskreisen soll im Sommer auch eine offene Version des Kleinwagens Twingo auf den Markt gebracht werden. (AG/dpa/tmn)