Ford legt Focus RS neu auf

Bisher noch im Dunkeln: Der neue Ford Focus RS © Foto: Ford

Ford plant eine Neuauflage des Focus RS. Eine Konzeptstudie soll Mitte 2008 auf das ein Jahr später kommende Sportmodell hinweisen.

Ford nimmt eine Neuauflage des Focus RS in Angriff. Das Debüt dieses High-Performance-Modells ist für 2009 geplant und wird unter der Leitung von Jost Capito umgesetzt werden, teilte der Autohersteller aus Köln mit. «Nach zwei Markentiteln in der Rallye-Weltmeisterschaft ist die Zeit reif für einen neuen Focus RS», sagt John Fleming, Präsident und CEO von Ford of Europe.

ST als Fundament

Dabei basiert der neue RS auf der sportlichen Variante ST. «Mit den ST-Varianten des Ford Fiesta und des Ford Focus haben Jost und sein Team bereits demonstriert, dass sie extrem sportliche und zugleich alltagstaugliche Modellvarianten entwickeln können. Der Verkaufserfolg dieser Autos, die große Motorsport- Erfahrung von Jost sowie die positiven Geschäftsergebnisse von Ford in Europa bilden eine glaubwürdige Basis für dieses kompromisslose Sportgerät. Mit ihm wollen wir wahre Auto-Enthusiasten ansprechen», so Fleming weiter.

Mitte kommenden Jahres wird eine Studienversion erste Einblicke geben, ein Jahr später folgt dann das Debüt. Die Vorausentwicklung lief bereits seit einigen Monaten und ist nun abgeschlossen. (AG)