Mini Cargo für Kurier- und Lieferdienste

Siebte Baureihe

Mini baut den Clubman zum Nutzfahrzeug aus © Mini

Mini stellt auf dem Genfer Autosalon seine siebte Baureihe vor. Auf Basis des Clubman kommt dann der erste Lieferwagen des Unternehmens.

Der Mini wird zum Lifestyle-Lieferwagen. Auf dem Genfer Salon (8. bis 18. März) feiert laut "Auto Motor und Sport" unter dem Namen Cargo eine Nutzfahrzeugvariante auf Basis des kombiartigen Mini Clubman Premiere.

Mini Cargo ohne Rücksitzbank

Auf eine hintere Sitzbank wird verzichtet, die Seitenscheiben werden durch Bleche ersetzt. Die nach Limousine, Cabrio, Kombi, SUV, Coupé und Roadster dann siebte Modellvariante soll vor allem Pizza-, Kurier- und Lieferdienste ansprechen.

Bereits in der kommenden Woche feiert auf der North American International Auto Show in Detroit vom 14. bis 22. Januar der Mini Roadster seine Weltpremiere. Für den offenen Zweisitzer, der im März in Deutschland eingeführt wird, stehen drei Motoren zur Auswahl. Der Mini Cooper Roadster verfügt über 89 kW/121 PS, die "S"-Version hat 133 kW/181 PS unter der Haube und der John Cooper Works 153 kW/208 PS. (AG/SP-X)