Mercedes A 45 AMG: Und tschüss Audi RS3

Vierzylinder-Motor mit 360 PS

Der neue Mercedes A45 AMG.
Der neue Mercedes A 45 AMG. © Daimler

Diese Leistung ist eine Ansage: Mit dem 360 PS starkem Mercedes A 45 setzt die hauseigene Performance-Schmiede AMG neue Maßstäbe in der Kompaktklasse.

Ola Källenius hatte es bereits im Juni des vergangenen Jahres beim 45. Jubiläum der Performance-Schmiede am Firmensitz in Affalterbach angekündigt, dass der neue 2.0-Liter-Vierzylinder-Turbo-Benziner im Mercedes A 45 AMG neue Maßstäbe im Segment setzen wird. Der AMG-Chef hat nicht zu viel versprochen: der auf dem Autosalon Genf im März seine Weltpremiere feiernde A 45 AMG wird mit einer Leistung von 360 PS und einem maximalen Drehmoment von 450 Newtonmetern der stärkste serienmäßige Vierzylindermotor auf dem Markt sein, wie das Unternehmen jetzt mitteilte.

A 45 AMG verbraucht nur 6,9 Liter

Trotz seiner Leistung soll das neue Aggregat, das bereits über die EU-6-Abgasnorm verfügt, durch besondere Effizienz überzeugen. Laut Hersteller soll sich der A 45 AMG auf 100 Kilometer mit einem Durchschnittsverbrauch von 6,9 Liter auf 100 Kilometer begnügen. Damit die Leistung auch angemessen auf die Straße gebracht wird, ist der A 45 AMG mit dem Allradantrieb 4MATIC unterwegs. Er beschleunigt in 4,6 Sekunden auf Tempo 100 und die Spitzengeschwindigkeit ist bei abgeregelten 250 km/h erreicht.

„Mit dem A 45 AMG wird Mercedes-AMG neue Kunden ansprechen und neue Märkte erschließen“, so AMG-Chef Ola Källenius. Der neue A 45 AMG ist ein wichtiger Bestandteil der AMG-Wachstumsstrategie. Bis zum Jahre 2017 will der AMG-Chef die Absatzzahlen um mindestens fünfzig Prozent steigern. Das bedeutet, dass AMG bis dahin über 30.000 Einheiten jährlich absetzen will. Im Jahr 2012 konnte AMG weltweit über 24.500 Einheiten absetzen und damit seinen Absatz im Vergleich zu 2011 um über 30 Prozent steigern.

Mit dem neuen A 45 AMG sprechen die Affalterbacher Kunden zwischen 30 und bis Mitte 40 Jahren an, die bislang als Zielgruppe kaum erreicht wurde. Mit dem nun auf den Markt kommenden A45 AMG kann auch dieser Klientel ein finanzierbares Fahrzeug angeboten werden. Der Preis steht zwar noch nicht fest, aber er wird sich im Bereich von 50.00 Euro bewegen. In dieser Preisregion bewegt sich auch ein BMW 1er M mit 340 PS oder der gleichstarke Audi RS3. (AG/FM)