Kia Ceed startet bei 14.000 Euro

Bildschirm ersetzt Tacho

Kia hat den neuen Ceed leicht gestreckt und deutlich sportlicher gezeichnet. Die zweite Generation des kompakten VW Golf-Gegners aus Korea kommt im Juni auf den Markt.

Der neue Kia Cee’d startet am 1. Juni zu Preisen ab rund 14.000 Euro. Das kündigte der koreanische Hersteller bei der Fahrzeugpräsentation in Wien an. Die leicht gestreckte und deutlich sportlicher gezeichnete Neuauflage des Kompaktmodells wird zunächst nur als fünftürige Steilheckvariante erhältlich sein. Im September folgt der Kombi und im Frühjahr 2013 der Pro-Cee'd mit drei Türen und einer coupéartigen Karosserie.

Sparsamster Kia Ceed kommt mit 3,7 Litern Diesel aus

Für den Antrieb stehen je zwei Benziner und zwei Diesel zur Wahl. Sie leisten zwischen 66 kW/90 PS und 99 kW/135 PS und ermöglichen Geschwindigkeiten von maximal 197 km/h. Der sparsamste Motor soll mit 3,7 Litern Diesel auskommen (CO2-Ausstoß: 97 g/km).

Für den neuen Cee'd sind viele moderne Komfort- und Sicherheitssysteme verfügbar wie Doppelkupplungsautomatik, mehrstufig einstellbare Servolenkung und ein Warnsystem für Spurführung und -wechsel. Außerdem hat er als erster Wagen seiner Klasse ein frei programmierbares Kombiinstrument an Bord, in dem ein Bildschirm den konventionellen Tacho ersetzt. (dpa/tmn)

Vorheriger ArtikelMercedes E 300 Bluetec Hybrid: Weniger ist mehr
Nächster ArtikelLeichtes Gepäck in die Dachbox
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.