Teurerer Einstieg beim aufgefrischten Honda Accord

Ab 26.450 Euro

Teurerer Einstieg beim aufgefrischten Honda Accord
Der Honda Accord Type S erhält einen neuen Top-Diesel © Honda

Honda hat den Accord technisch und optisch aufgewertet. Nach dem Facelift müssen die Accord-Fahrer weniger an der Tankstelle zahlen, dafür ist der Einstieg höher angelegt worden.

Der überarbeitete Honda Accord wird 1500 Euro teurer als das aktuelle Einstiegsmodell. Limousine und Tourer kommen am 16. April in den Handel, kündigte der japanische Hersteller an. Der Basispreis beträgt 26.450 Euro für die Limousine. Im Zuge des Facelifts wurde der Innenraum aufgewertet. Die oberen Ausstattungslinien verfügen künftig serienmäßig über Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht und aktivem Fernlicht, das bei Gegenverkehr automatisch abblendet.

Neuer Diesel im Programm

Die Motoren sind laut Honda durch die Bank sparsamer geworden. Zwei Benziner und zwei Diesel stehen zur Auswahl. Genügsamstes Aggregat ist ein 2,2 Liter großer Selbstzünder mit 110 kW/150 PS, der im besten Fall 5,3 Liter verbrauchen soll (CO2-Ausstoß: 138 g/km). Neu im Programm ist der 132 kW/180 PS starke Diesel 2.2 i-DTEC für die sportliche Type-S-Version des Wagens. (dpa/tmn)

Keine Beiträge vorhanden