VW-Konzern legt im Großkundengeschäft zu

Deutliches Plus

VW-Konzern legt im Großkundengeschäft zu
Der Seat Exeo ST © Foto: Seat

Für den VW-Konzern läuft nicht nur das Privatkundengeschäft erfreulich. Auch bei den Großkunden liegen die Fahrzeuge des Wolfsburger Autobauers hoch im Kurs. Vor allem Seat konnte mächtig zulegen.

Neben kräftigen Zuwächsen im Privatkunden- Geschäft werden die Marken des VW-Konzerns auch bei Groß- und Firmenkunden immer beliebter. Während der ersten drei Quartale konnten Volkswagen, Audi, Seat und ¦koda in diesem Vertriebszweig acht Prozent mehr Neuzulassungen erzielen als im Vorjahreszeitraum. Von Januar bis September wurden insgesamt über 110 000 Autos für Fuhrparks ab einer Größe von zehn Fahrzeugen ausgeliefert, berichtete der Wolfsburger Autobauer am Freitag. Besonders erfolgreich war dabei die spanische Tochter Seat mit einem Plus von 117,1 Prozent.

Kernmarke VW mit Plus 8,6 Prozent

Die Kernmarke Volkswagen landete bei den Neuzulassungen für Großkunden mit 8,6 Prozent leicht über der durchschnittlichen Steigerung. Absolut gesehen lag sie mit fast 66 800 Autos aber klar an der Konzernspitze. Besonders gefragt waren Passat und Golf. Auch der Audi A4 kam bei vielen Geschäftskunden erneut gut an.

Im Segment der leichten Nutzfahrzeuge bis fünf Tonnen gelang Volkswagen ein Zuwachs um 6,9 Prozent auf 19 000 Zulassungen. Grund für den positiven Trend ist laut VW die hauseigene Modellpolitik, aber auch das allgemeine Anziehen der Konjunktur nach der Wirtschaftskrise: «Der deutsche Flottenmarkt profitiert derzeit von der wirtschaftlichen Erholung. Wir werden diesen Rückenwind nutzen.» (dpa)

Vorheriger ArtikelVolvo nennt Preise für S60 R-Design
Nächster ArtikelStundenweise einen BMW mieten
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.

Keine Beiträge vorhanden