Ford peppt Fiesta ST auf

Kleinwagen erhält 18 PS mehr

Der Ford Fiesta kommt als ST200 auf 200 PS.
Der Ford Fiesta kommt als ST200 auf 200 PS. © Ford

Ford verstärkt die Leistung des Fiesta ST. Zum Generationen-Ende knackt der getunte Kleinwagen die 200 PS-Grenze.

Zu Preisen ab 24.460 Euro startet nun der Ford Fiesta ST200. Die nochmals getunte Weiterentwicklung des Fiesta ST wird vom bekannten 1,6-Liter-Turbobenziner angetrieben. Mit 147 kW/200 PS ist er aber 18 PS stärker als zuvor. Kurzzeitig stehen dank Overboost sogar 158 kW/215 PS zur Verfügung.

Darüber hinaus wartet der Dreitürer mit einem kürzer übersetzen manuellen Sechsganggetriebe und einem speziell abgestimmten Sportahrwerk auf. Optisch gibt sich der stärkste Fiesta durch eine Lackierung im Ton „Asphalt-Grau“, 17-Zoll-Felgen und Wabenkühlergrill zu erkennen.

ST200 läutet Fiesta-Generationen-Ende ein

Innen finden sich Recaro-Sportsitze, Sportlenkrad und Aluminium-Pedale. Der Aufpreis gegenüber dem normalen Fiesta ST beträgt rund 4000 Euro.

Der ST200 läutet den Abgesang der aktuellen Fiesta-Generation ein. Der Kleinwagen wird bereits seit 2008 angeboten, war 2012 zuletzt geliftet worden. Für die zweite Jahreshälfte 2017 wird die nächste Generation erwartet. (SP-X)

Vorheriger ArtikelNissan GT-R: Godzilla beißt wieder zu
Nächster ArtikelEnde für Kawasaki W800
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.