Citroen DS3 Cabrio: Lifestyle statt Alltag

In 16 Sekunden offen

Das Citroen DS3 Cabrio ist als Zweitwagen geeignet.
Das Citroen DS3 Cabrio ist als Zweitwagen geeignet. © Citroen

Das DS3 Cabrio von Citroen erfüllt als Lifestyle-Mobil seine Aufgaben. Als Alltagsauto ist der kleine Offene selbst in der Stadt trotz seiner Wendigkeit nur bedingt geeignet.

Von Thomas Flehmer

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung, lautet das Credo der Cabrio-Anhänger, die auch bei den derzeitigen Temperaturen offen durch die Lande kutschieren. Auch im DS3 Cabrio von Citroen, das kein klassisches Cabrio an sich ist, können die Fahrten an der frischen Luft im trüben Herbst genossen werden, Einschränkungen müssen aber gemacht werden.

Geschütztes offenes Fahren im Citroen DS3 Cabrio

Zum einen lässt sich das Stoffverdeck – wie früher bei der legendären Ente – in drei Abständen aufklappen, die Säulen aber bleiben bestehen. Für diese Jahreszeiten ist dieser Zustand kein Nachteil, da dadurch der Innenraum besser geschützt wird, auch wenn Heizung und Sitzheizung schnell und wärmend arbeiten.

Wer sich zudem mit einem Wollschal – Stichwort passende Kleidung - gerüstet hat, wird einen so genannten Air Scarf, die Luftdüse, die manche Hersteller in den Kopfstützen der Vordersitze unterbringen, überhaupt nicht vermissen. Das Dach selbst sollte aber nur bis zur zweiten Stufe geöffnet werden, um die an sich schon beengte Sicht durch das kleine Heckfenster nicht völlig zu behindern.

Citroen DS3 Cabrio in 16 Sekunden offen

Doch auch mit geschlossenem Verdeck, das innerhalb von 16 Sekunden bis zu einer Geschwindigkeit von 120 km/h geöffnet oder geschlossen werden kann, bleiben die Cabrio-Gefühle präsent. Denn im Innenraum bleibt es so laut, sodass Fahrer und Beifahrer denken, dass irgendwo ein Fenster im Fond geöffnet sei.

Und auch die Sicht ist weiter beengt, aber das ist nicht nur in dem offenen Kleinen der französischen Premium-Reihe der Fall. Ansonsten bietet der Innenraum viele Wohlgefühle. Die Sitze sind gut konturiert und geben Seitenhalt, die Anordnung der Instrumente ist stimmig, die Materialien erfrischend. Trotz des Radstandes von 2,45 Metern können vier Personen in dem 3,95 Meter langen DS3 Cabrio bequem sitzen, auch wenn – bedingt durch fehlende Hintertüren – das Ein- und Austeigen etwas beschwerlicher ist.

Kofferraum des Citroen DS3 Cabrio kein Nutzraum

Das Citroen DS3 Cabrio ist als Zweitwagen geeignet.
Das Citroen DS3 Cabrio ist kein Mobil für den Alltag Citroen

Sehr viel beschwerlicher ist das Bepacken des "Nutzraumes". Die zur Verfügung stehenden 245 Liter Kofferraumvolumen können fast gar nicht ausgenutzt werden. Zwar hat Citroen mit der pfiffig erscheinenden und nach oben zu öffnenden Heckklappe mal wieder in die Innovationskiste gegriffen, doch anders als früher ergibt diese keine sinnvolle Lösung für den Alltag. Selbst ein Trolley kann nur schwer durch die kleine Öffnung geschoben werden. Das ist ärgerlich, weil das DS3 Cabrio – anders als die geschlossene Variante - damit selbst als kleines Nutzfahrzeug ausfällt und nur auf Personen-Ausfahrten beschränkt bleibt.

Immerhin gestalten sich diese mit der Topmotorisierung THP 155 sehr erfreulich. Denn mit den 115 kW/156 PS und einem Drehmoment von 240 Newtonmetern, die bereits bei 1400 Umdrehungen zur Verfügung stehen, entwickelt sich das DS3 Cabrio zur Spaßmaschine. In 7,4 Sekunden ist der 1,2 Tonner auf Tempo 100 und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h, die aber aufgrund der Lautstärke zu vernachlässigen ist.

Citroen DS3 viel praktikabler als Cabrio

Das Citroen DS3 Cabrio ist als Zweitwagen geeignet.
Das Cockpit des Citroen DS3 Cabrio wirkt sehr erfrischend. Citroen

Viel mehr sollte die Agilität auf der Landstraße überprüft werden. Wie die geschlossene Variante ist auch das Fahrwerk des Cabrios auf sportliche Kurvenfahrten ausgelegt. Allerdings störte die hakelnde Sechsgang-Schaltung des Testwagens ein wenig die Fahrfreude. Bei anderen Modellen mit dieser Motor-Getriebe-Variante traten diese Probleme nicht auf.

Rund 7,2 Liter flossen bei Fahrten zwischen Vernunft und Freude durch die Schläuche – und das geht in Ordnung. Da allerdings der Alltagsnutzen des Cabrios arg beschränkt ist, kann anstatt der 24.060 Euro für das Cabrio in der höchsten Ausstattungsvariante Sport Chic auch auf die geschlossene Version mit identischer Ausstattung und Motor zurückgegriffen werden. Dann kann auch der Alltag relativ gut bewältigt werden und das für 21.560 Euro – und auf die passende Kleidung braucht dann auch nicht geachtet werden.