Post testet Elektro-Nutzfahrzeuge

Zustellverkehr in Berlin

Post testet Elektro-Nutzfahrzeuge
Die DHL testet Elektrofahrzeuge © DHL

Die Chancen von elektrisch angetriebenen Nutzfahrzeugen möchte jetzt die Deutsche Post ausloten. Aufgrund von relativ kurzen Anfahrtswegen müssten die Elektro-Transporter für diesen Dienst prädestiniert sein.

Mit drei elektrischen Auslieferungsfahrzeugen testen jetzt Deutsche Post und DHL die Chancen für Elektro-Nutzfahrzeuge im Zustellverkehr von Berlin. Bei dem von der Bundesregierung mit insgesamt 1,3 Millionen Euro geförderten Pilotprojekt im Rahmen der "Modellregion Elektromobilität" soll die Praxistauglichkeit von E-Mobilen im großstädtischen Kurier- und Auslieferungsverkehr ausgelotet werden.

Testbetrieb auch im Brandenburger Umland

Aufgrund der Vielzahl der dort anfallenden Anfahrvorgänge, aber insgesamt relativ kurzen Strecken eignet sich dieser Bereich nach Ansicht von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer besonders gut dazu, "marktfähige, alltagstaugliche Produkte" im Bereich der Elektromobilität zu entwickeln. Parallel zu dem Feldversuch nehmen bei einer örtlichen Spedition zwei 11-Tonnen-Elektro-Lkw den Testbetrieb im Brandenburger Umland auf. (mid)

Keine Beiträge vorhanden