Citroen lädt C-Zero in einer Stunde auf

Schnellladestation auf Rädern

In einer Stunde kann der Citroen C-Zero aufgeladen werden © Citroen

Citroen hat auf der IAA in Frankfurt eine mobile Schnellladestation vorgestellt. Das transportable Gerät ist sechs Mal schneller als die übliche Haushaltssteckdose.

Eine neue mobile Schnellladestation für Elektroautos haben jetzt Citroen und sein Kooperationspartner "e8energy" auf der IAA vorgestellt. Mit der "@fast" genannten Box können laut Herstellerangabe beispielsweise die Lithium-Ionen Akkus eines Citroën C-Zero bis zu sechs Mal schneller aufgeladen werden als an einer herkömmlichen 230-Volt-Haushaltssteckdose. Dies entspräche einer Ladezeit von gut einer Stunde.

Kraftstromanschluss ist Voraussetzung

Voraussetzung für den Einsatz des transportablen Geräts ist allerdings ein Kraftstromanschluss. Mit Hilfe der Schnellladestation wird der von dort kommende Wechselstrom in Gleichstrom mit 400 Volt umgewandelt. "Mit der mobilen Einsatzmöglichkeit beispielsweise in einer Werkstatt, einem geräuscharmen Ladevorgang und dem Wegfall von Installationskosten verfügt die Schnellladestation über drei wesentliche Vorteile gegenüber herkömmlichen, fest installierten Ladestationen", ist Thomas Widmann, Servicekoordinator für Elektrofahrzeuge bei den Franzosen überzeugt. (mid)