Citroens DS-Familie vor Erweiterungen

In frühestens zwei Jahren

Der Citroen DS5 bildet einen vorläufigen Abschluss © Citroen

Die DS-Familie von Citroen wird weiter wachsen. Die Erweiterung der Premium-Modelle wird aber noch auf sich warten lassen.

Citroën erwägt einen Ausbau der Familie der gehobenen DS-Reihe. «In dieser Modelllinie ist nach oben und unten noch Raum für Erweiterungen», sagte Pressesprecher Stephan Lützenkirchen in Köln. Mit möglichem Zuwachs sei allerdings erst in frühestens zwei Jahren zu rechnen. Zunächst gehe es darum, die aktuellen Neuheiten in den Handel zu bringen. Der kompakte Viertürer DS4 steht kurz vor seiner Markteinführung, und im Herbst soll der größere DS5 nach Deutschland kommen. Seit ein paar Monaten bereits steht der DS3 bei den Händlern.

Citroen DS4 ab 20.700 Euro

Der DS4 wird den Angaben zufolge ab Ende Mai zu Preisen ab 20.700 Euro angeboten. Das 4,28 Meter lange Auto basiert auf dem etwa 2000 Euro günstigeren C4 und soll mit seiner unkonventionellen Form punkten: Das Heck erinnert an ein Coupé, die vier Türen sind Eigenschaft einer Limousine, die erhöhte Bodenfreiheit ist die eines Geländewagens. Zur Wahl stehen zunächst drei Benziner mit Leistungen von 88 kW/120 PS bis 147 kW/200 PS und zwei Diesel von 82 kW/112 PS und 120 kW/163 PS. (dpa/tmn)