Chevrolet stellt Schrägheck-Cruze in Genf vor

Nah am Show Car

Das in Paris gezeigte Showcar kommt der Serienversion recht nah © Chevrolet

Auf dem Genfer Salon zeigt Chevrolet erstmals die Serienversion des Schrägheck-Cruze. Mitte des Jahres kommt die Mittelklasse der GM-Tochter zu den deutschen Händlern.

Der fünftürige Chevrolet Cruze feiert seine Weltpremiere auf dem Genfer Salon (3. bis 13. März). Auf den Markt kommen soll die Schrägheck-Version der bereits seit Sommer 2009 erhältlichen Stufenhecklimousine Mitte des Jahres mit einem Kofferraumvolumen von 400 Litern und einer geteilt umklappbaren Rückbank.

Preise stehen noch nicht fest

Das bereits auf dem Pariser Salon im Herbst gezeigte seriennahe Show Car hat schon vor der Weltpremiere eine Ahnung davon vermittelt, wie das neue Modell der GM-Tochter aussehen wird: Die Schräghecklimousine zeichnet sich durch ein weit nach hinten ausladendes Heck, eine leicht abfallende Dachlinie mit abschließendem Spoiler und kurzen Karosserieüberhängen aus.

Die Motorenpalette der Stufenhecklimousine, die vermutlich unverändert auch dem Fünftürer zur Verfügung stehen wird, umfasst einen 120 kW/163 PS starken 2,0-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor, einen 1,6-Liter-Vierzylinder-Benziner mit 91 kW/124 und einen 1,8-Liter-Ottomotor mit 104 kW/141 PS. Die Preisliste für die Stufenheckversion beginnt bei 14.990 Euro. mid