4. Februar 2012

Nachgeschärfte Schweden Polestar ist nun Volvos Haustuner

Von Polestar getunter Volvo XC 90
Von Polestar getunter Volvo XC 90 © Volvo

Per Software schärft Polestar künftig Volvo-Standdardtriebwerke nach und wird damit zum Haustuner des schwedischen Herstellers. Alles übrigens reversibel und bei gleichbleibendem Normverbrauch.




Für Volvo ist Polestar künftig, was M GmbH für BMW oder AMG für Mercedes sind. Nach der Kooperation in verschiedenen Tourenwagenmeisterschaften geht das schwedische Unternehmen Polestar jetzt auch als offizieller Tuning-Partner von Volvo an den Start. Zunächst ist für alle D5-Diesel und T6-Benziner der Volvo-Baureihen S60, V60, V70, S80, XC60 und XC70 eine Kraftkur auf bis zu 169 kW/230 PS bzw. 242 kW/329 PS bestellbar. Möglich wird die Leistungssteigerung um 15 bzw. 25 PS durch eine modifizierte Motorsteuerung. Vergleichsweise günstig sind die Kosten für die Tuningmaßnahme, die Preise beginnen bei 1.199 Euro. Noch wichtiger ist jedoch, dass die Werksgarantie für die nachgeschärften Schweden in vollem Umfang erhalten bleibt.


Unveränderte Verbrauchswerte

Unverändert bleiben übrigens die Normverbrauchswerte. In der Praxis lassen sich mit Polestar-Motoren sogar niedrigere Werte als mit Standard-Triebwerken erzielen, denn das gesteigerte Drehmoment erlaubt niedrigere Drehzahlen im großen Gang.

Da das Polestar-Tuning offiziell erfolgt und auch in Zusammenarbeit mit Volvo-Ingenieuren entwickelt worden ist, rechnet Volvo mit einem höheren Wiederverkaufswerten. Die Leistungserhöhung erfolgt ausschließlich durch einen Software-Download, der die originären Daten nicht überschreibt und unkompliziert entfernt werden kann. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Tuning



Mehr zur Marke Volvo

Neues TechnologieunternehmenVolvo und Geely erweitern Partnerschaft

Volvo und Geely vertiefen die Partnerschaft. Mit dem neu gegründeten Technologieunternehmen sollen aber nicht nur Synergien und Skaleneffekte generiert werden.


Leistungssteigerung um 14 PSVolvo XC60 T8 als Polestar-Variante

Volvo wird den neuen XC60 auch in einer Polestar-Version anbieten. Dank der Leistungssteigerung kommt der Plugin-Hybrid T8 dann auf eine Systemleistung über 421 PS.


Hin zum ElektromotorVolvos langsamer Abschied vom Verbrennungsmotor

Volvo hat den Abschied vom Verbrennungsmotor eingeleitet. Ab 2019 wird jedes neue Modell mit einem Elektromotor angeboten. Doch ganz auf Benziner und Diesel verzichten auch die Schweden nicht.



Mehr aus dem Ressort

Dodge zieht die Höllenkatze in die Breite
Bodykit für MusclecarDodge Challenger Hellcat geht in die Breite

Dodge verbreitert den schon von vorn herein nicht schmalen Challenger Hellcat. Dafür passen nun noch breitere Sportreifen auf die Felgen des Musclecars


Mercedes-AMG feiert mit dem Project One ein halbes Jahrhundert
Project One zum FünfzigstenMercedes-AMG beschenkt sich selbst mit Hypercar

Mercedes-AMG feiert kräftig den 50. Jahrestag des Bestehens. Die sportliche Daimler-Tochter stellt auf der IAA ein über 1000 PS starkes Hypercar vor, dessen limitierte Edition trotz hoher Preise bereits ausverkauft sein soll.


VW pimpt den Up
Studie am WörtherseeVW Up macht auf GTI

Sportliche Studien sind beim GTI-Treffen am Wörthersee Tradition. Doch die sportliche Variante des VW Up wird im kommenden Jahr sogar ganz real vom Band laufen.