1. Februar 2017

Ab Juni im Handel BMW 5er Touring mit Hinterachsluftfederung

Der neue 5er BMW Touring
Der neue 5er BMW Touring © BMW

Auch den Touring des 5er schiebt BMW nun in die Startposition. Während die Limousine gerade zu den Händlern kommt, feiert die Kombiversion des Oberklasse-Modells auf dem Genfer Automobilsalon Premiere.




BMW hat die Touring-Version der neuen 5er Generation angekündigt. Er wird auf dem Genfer Autosalon (9. bis 19 März) Premiere feiern und soll im Juni in den Handel kommen, teilte das Unternehmen mit. Die Preise beginnen zunächst bei 47.700 Euro für den 520d, der als einziges Modell mit Schaltgetriebe statt einer Achtstufen-Automatik ausgeliefert wird. Eine Hinterachs-Luftfederung mit automatischer Niveauregulierung gehört zur Serienausstattung.


Zunächst mit vier Motoren

Der Kofferraum des Touring soll laut BMW mindestens 570 Liter fassen und kann mit wenigen Handgriffen auf ein Fassungsvermögen von bis zu 1700 Litern erweitert werden. Zur Startauswahl des Kombis gehören vier Motoren und zwei Allradkombinationen. Dank des reduzierten Gewichts um bis zu 100 Kilogramm gegenüber dem Vorgänger und besserer Aerodynamik soll er bis zu elf Prozent sparsamer und sauberer werden. (dpa)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke BMW

Wieder Nummer eins werdenBMW-Chef Krüger: Wir schalten jetzt auf Angriff

BMW hat im Vorjahr die Spitzenposition unter den Premiumherstellern an Mercedes abgegeben müssen. Doch das soll geändert werden, wie BMW-Chef Harald Krüger sagte.


40 Modelle bis 2018BMW: Mit Produktneuheiten gegen sinkende Margen

Mit neuen Modellen will BMW gegen sinkende Margen im Kerngeschäft ankämpfen. Dabei will der Autobauer seine Kernmodelle je nach Nachfrage auch mit reinem Elektroantrieb anbieten.


5er als HoffnungsträgerBMW startet Aufholjagd in Richtung Mercedes

Mit dem neuen 5er will BMW den Abstand zu Mercedes-Benz verringern. Zwar konnte die Gruppe einen Rekord-Februar notieren, doch lag das Wachstum in Stuttgart noch um einiges höher.



Mehr aus dem Ressort

Der Vanda Drenborium kann 2020 in Kleinserie gehen
Elektro-Bolide schafft 320 km/hVanda Dendrobium: Die schnellste Orchidee der Welt

Vanda Dendrobium ist kein Druide aus dem Kanutenwald. Dafür könnte der in Singapur beheimatete Batteriehersteller potente Interessenten mit einem in jeder Hinsicht elektrisierenden Boliden verzaubern.


Der neue Opel Astra
Besser als VW GolfOpel Astra mit hoher Wertstabilität

Käufer eines Opel Astra können sich freuen. Denn der Kompaktwagen der Rüsselsheimer besitzt nach dem Forecast der Experten von Bähr & Fäss eine hohe Wertstabilität.


Sechste GenerationSuzuki Swift: Neue Technik zum alten Preis

Suzuki bringt im Mai den neuen Swift auf den Markt. Der Kleinwagen der Japaner rollt mit besserer Technik, mehr Platz, aber wahrscheinlich ohne Preisaufschlag zu den Händlern.