7. Dezember 2016

Mehr Leistung für Kompaktsportler Seat Leon Cupra nun mit 300 PS unterwegs

Der neue Seat Leon Cupra hat 300 PS Leistung. Fotos ▶
Der neue Seat Leon Cupra hat 300 PS Leistung. © Seat

Noch kein Seat-Modell hatte mehr Leistung: die spanische VW-Tochter wird vom neuen Leon die Cupra-Variante mit 300 PS anbieten, das sind zehn Pferdestärken mehr als beim Vorgänger.




Gerade erst hat Seat den neuen Leon vorgestellt, nun folgt bereits die nächste Neuerung. Wie der spanische Autobauer jetzt mitteilte, wird das Top-Modell Cupra eine Leistungssteigerung von zehn PS auf dann 300 PS erhalten. Mit diesem Leistungszuwachs des 2.0 TSI-Motors geht zudem auch ein Mehr an Drehmoment einher: Statt wie bisher 350 Nm wird der neue Cupra über 380 Nm verfügen. Es steht über ein Drehzahlband von 1800 bis 5500 Umdrehungen zur Verfügung.


Vielzahl von Assistenzsystemen

Um die Kraft auch souverän auf die Straße zu bringen, verfügt der Drei- und Fünftürer des Leon Cupra über ein Vorderachs-Differential, der Kombi ST ist mit Allradantrieb ausgestattet. Um das Maximum an Fahrspaß zu erzielen, ist der Cupra zudem mit einer adaptiven Chassis Kontrolle (DCC) und einem progressives Lenksystem ausgestattet. Über einen Fahrprogrammschalten können die fünf Modi Comfort, Sport, Eco, Individual und der Cupra-Modus ausgewählt werden.

Für Sicherheit an Bord des spanischen Kompaktsportlers sorgen eine Vielzahl von Fahrassistenzsystemen. Dazu gehören ein Stau- und Spurhalteassistent, eine adaptive Geschwindigkeitskontrolle und eine Front Assist in Verbindung mit dem ACC. Es ist nunmehr auch in der Lage, Fußgänger zu erkennen. Derzeit startet die Preisliste für den Cupra 290 als Dreitürer bei rund 33.500 Euro. Der Kombi kostet gut 35.000 Euro. Der Aufschlag für Allrad und DSG dürfte sich beim neuen ST auf gut 3000 Euro belaufen. Bestellbar sein wird der neue Cupra ab Ende Dezember. (AG/FM)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Seat

Kompaktsportler mit 310 PSSeat bringt stärksten Serien-Leon Cupra R

Seat präsentiert auf der IAA mit dem Leon Cupra R das stärkste Serienfahrzeug in der Geschichte der spanischen VW-Tochter. Allerdings ist der um weitere zehn PS verstärkte Kompaktsportler nur eine gewisse Zeit erwerbbar.


Besser als der SharanSeat Alhambra: Gebeutelter Lastesel

Der Seat Alhambra lässt bei der HU seinen Genspender hinter sich. Und doch ist der Familienvan als Gebrauchter anfällig für gewissen Macken – angesichts seiner intensiven Nutzung auch kein Wunder.


Spanische Schwester des VW GolfSeat Leon: Jünger ist besser

Der Seat Leon fristet in Deutschland ein Nischendasein im Schatten des Golfs. Dabei entpuppt sich die aktuelle Generation als lohnenswerte Alternative zum Klassiker aus Wolfsburg.



Mehr aus dem Ressort

Porsche hat den neuen Cayenne noch dynamischer gestaltet
Dritte Generation des SUVPorsche Cayenne: Hilfe von der Sportwagenikone

Porsche hat den neuen Cayenne dynamischer gestaltet. Damit das SUV agil die Kurven nehmen kann, erhielt der sportliche Geländegänger Hilfe aus dem eigenen Stall.


Lade stellt dem Vesta zwei Kombivarianten zur Seite
Kombi und LifestyleLada stellt Vesta breiter auf

Lada stellt dem Vesta zwei neue Varianten zur Seite. Der Kombi SW ist besonders für Familien gedacht, die Variante Cross soll den Boulevard bevölkern.


Der Genesis G70 bewegt sich auf den Spuren von Infiniti und Lexus
Premiere des Genesis G70Hyundais Edel-Ableger nimmt Kurs Richtung Europa

Hyundai will seinen edlen Ableger Genesis bis zum Ende des Jahrzehnts in Europa einführen. Dem gerade in Seoul vorgestellten G70 sollen zunächst zwei weitere Limousinen sowie zwei SUV folgen.