13. Juli 2016

Citroen Jumpy und Peugeot Expert Nächstes Transporter-Doppel von PSA

Citroen bringt den Jumpy auch als Personentransporter
Citroen bringt den Jumpy auch als Personentransporter © Citroen

Die Nutzfahrzeugvarianten des Citroen Jumpy und des Peugeot Expert feierten im Mai ihre Premiere. Nun schieben die Franzosen auch die Kombi-Version im Doppelpack nach.




Nach Kastenwagen, Doppelkabine und reine Plattform bringen Citroen und Peugeot nun auch die bestuhlte Version ihrer weitgehend baugleichen Transporter Jumpy und Expert. Ab 29.490 Euro stehen sowohl Jumpy Kombi als auch Expert Kombi in der Preisliste, dann mit dem 1,6-Liter-Diesel mit 70 kW/95 PS.

Die komplett neu entwickelte dritte Generation ist in drei Längen erhältlich. Dabei finden sowohl auf 4,60 Meter neun Personen ebenso Platz wie auf den größeren Längen über 4,95 und 5,30 Meter. Mit variablen Sitzkombinationen zwischen zwei und neun Sitzen kann der Personentransporter auch in ein Nutzfahrzeug umgewandelt werden.


Neue Motorengeneration

Eine Reihe von Fahrassistenzsystemen fand nun in die neue Generation Einzug. Neben einer Berganfahrhilfe ist auch ein Notbremsassistent an Bord, ebenso ein Geschwindigkeitsregler und -begrenzer.

Während Peugeot vier Motoren anbietet, hat Citroen noch ein fünftes Aggregat in petto – allesamt Diesel. Das Leistungsspektrum zieht sich von 95 bis zu 180 PS. Dabei soll mit der neuen Motorengeneration neben einer Senkung der Stickoxid-Emissionen auch der CO2-Ausstoß verringert worden sein. (AG/TF)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Peugeot

Einsatz illegaler Software?PSA weist Betrugsvorwurf zurück

Der PSA-Konzern soll nach einem Medienbericht 1,9 Millionen Dieselautos mit einer Betrugssoftware verkauft haben. Das wies der Autobauer zurück und sagt, dass man keine betrügerische Strategie verfolge.


Deutliches WachstumPSA vor Opel-Übernahme im Aufwind

Vor der Übernahme des Rüsselsheimer Autobauers Opel läuft es rund für den PSA-Konzern. So kletterte im ersten Halbjahr der Umsatz um fünf Prozent.


Bidirektionales LadenPeugeot iOn fungiert als mobiler Stromspeicher

Der französische Autobauer Peugeot hat sein Elektromodell iOn überarbeitet. Der Stromer kann nun auch dank einer neuen Schnittstelle als mobiler Stromspeicher genutzt werden.



Mehr aus dem Ressort

Ausblick auf die neue A-KlasseMercedes lädt in den Darkroom

Die neue Mercedes A-Klasse wird im kommenden Jahr auf den Markt kommen. Sie will Benchmarks im Segment setzten. Nun gewährten die Schwaben einen ersten Ausblick.


Der SCG 004S greift auf 650 PS zurück
Einstiegsmodell für knapp 340.000 EuroSCG 004S als Hommage an die Siebziger

Die Scuderia Cameron Glickenhaus erinnert mit dem 004S an die italienischen Sportwagen der siebziger Jahre. Das Einstiegsmodell von Milliardär Jim Glickenhaus soll künftig aber auch in Le Mans eine gute Figur abgeben.


Nach zwölf Jahren legt Aston Martin den Vantage neu auf
Zweite Generation des EinstiegsmodellsAston Martin Vantage: James Bond lässt grüßen

Aston Martin hat den Vantage neu aufgelegt. Das Einstiegsmodell der britischen Luxusmarke orientiert sich dabei recht stark am Dienstwagen des Agenten im Dienste seiner Majestät.