20. Juli 2017

Limousine mit 260 PS Opel Insignia GSi: Zurück zu alter Sportlichkeit

Der Opel Insignia GSi.
Der Opel Insignia GSi. © Opel

Opel bringt den neuen Insignia als GSi. Damit ist die Mittelklasse-Limousine mit einem 2.0 Turbobenziner mit 260 PS unterwegs. Und das verspricht einiges.




Das GSi-Kürzel ist zurück. Zuletzt zierte das Abzeichen sportlicher Opel, das 1984 am Manta eingeführt wurde, 2012 ein Modell der Rüsselsheimer. Nun soll der Insignia GSi die Tradition fortführen. Das athletischste Modell der Baureihe trägt einen 2,0-Liter-Turbomotor unter der Haube, der 191 kW/260 PS leistet. Das Drehmoment liegt bei 400 Newtonmeter.

Eine Achtgang-Automatik überträgt die Kraft über einen Allradantrieb mit Torque-Vectoring an alle vier Räder. Wer will, kann die Gänge nun auch über Schaltwippen selbst einlegen. Auch ein starker Diesel ist geplant, hier hält sich Opel allerdings noch bedeckt.


Souveräne Straßenlage

Für eine souveräne Straßenlage auch bei zügiger Gangart soll ein dynamischer abgestimmtes Chassis mit kürzeren Federn (minus zehn Millimeter), Sportdämpfern und eine große Vierkolben-Bremse aus dem Hause Brembo sorgen. Michelin-Sportreifen auf 20-Zoll-Alufelgen runden das Bild ab. Der Fahrer hat zudem nun die Wahl zwischen vier Fahrmodi. Der „Competition“-Modus ergänzt „Standard“, „Tour“, sowie „Sport“ und soll den Insignia GSi an einer längeren ESP-Leine laufen lassen.

Optisch versieht Opel den Insignia mit einem kleinen Heckspoiler, den angesprochenen 20-Zöllern sowie verchromten Lufteinlässen zu seinem GSi-Status. Im Innenraum dürfte besonders der selbst entwickelte Integralsitz mit Lederbezug für ein neues Gefühl sorgen. Das Gestühl ist von der „Aktion Gesunder Rücken“ zertifiziert und bietet neben Heiz- und Kühlfunktionen auch einen Massage-Modus. Ein unten abgeflachtes Sportlenkrad ist ebenfalls an Bord.
Laut Opel soll der neue Insignia GSi selbst den OPC-Vorgänger in den Schatten stellen. Bei Testfahrten auf der Nordschleife des Nürburgrings konnte Sportchef Volker Strycek auch dank des Mindergewichts von rund 160 Kilo gegenüber dem alten OPC-Insignia dessen Rundenzeit unterbieten. Wie lange der Insignia GSi genau für den 20,8 Kilometer langen Eifelkurs benötigt, darüber schweigen sich die Rüsselsheimer allerdings aus. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Opel

Friedhelm Engler, Design-Vorausentwicklung Opel«Für junge Designer ist das wie Candy-Shop»

Der Wandel der Automobilindustrie in Richtung Elektromobilität verschafft den Designern einen enormen Freiraum. Im Interview mit der Autogazette spricht der Opel-Design-Direktor Friedhelm Engler über die Priorität des Innenraums und unspannende Leistungsgedanken.


Doppelfunktion für KüspertOpel legt Marketing und Vertrieb zusammen

Nach dem Abschied von Marketingchefin Tina Müller wird Opel-Vertriebschef Peter Küspert diese Aufgabe zusätzlich übernehmen. Die Managerin wechselt zu Douglas.


Wechsel zu ParfümerieketteMarketing-Vorstand Tina Müller verlässt Opel

Marketing-Vorstand Tina Müller verlässt Opel. Auch das Aufsichtsratsmandat beim Pharma-Hersteller Stada legte die 49-Jährige nieder. Müller übernimmt den Vorstandsvorsitz bei einer Parfümeriekette.



Mehr aus dem Ressort

Aston Martin zeigte den DB11 Volante exkusiv am Rande der IAA
Cabrio erhält wieder Zusatz VolanteAston Martin öffnet DB11

Aston Martin stellt dem im letzten Jahr eingeführten DB11 Coupé eine offene Variante zur Seite. Wie die geschlossene Version vereinigen die Briten im Volante Sportlichkeit und Eleganz miteinander.


Mercedes rundet mit dem CLS die Baureihe der E-Klasse ab
Dritte Generation der Business-LimousineMercedes CLS sorgt für Frühlingsgefühle

Mercedes präsentiert auf der Automesse in Los Angeles den neuen CLS. Die dritte Generation der Business-Limousine geht aber erst im Frühling 2018 ins Rennen.


Toyota verzichtet beim neuen Century auf zwölf Zylinder
Verzicht auf ZwölfzylinderToyota Century: Alte Schale – neuer Kern

Toyota legt den Century neu auf. Während die Karosserie der Staatslimousine noch an den recht betagten Urtyp erinnert, geht es unter der Haube äußerst modern zu.