30. Juli 2015

Für neue TCR-Serie Opel verwandelt neuen Astra in Tourenwagensportler

Opel verwandelt den neuen Astra in einen Tourenwagensportler. Fotos ▶
Opel verwandelt den neuen Astra in einen Tourenwagensportler. © Opel

Der neue Opel Astra wird das Motorsportprogramm der Rüsselsheimer erweitern. Ausgestattet mit rund 330 PS ist der Kompakte aufbereitet für den nationalen und internationalen Kundensport.




Opel erweitert das Angebot für den Kundensport im Tourenwagenbereich aus. Die Rüsselsheimer präparieren dabei den neuen Astra, der auf der IAA im September seine Premiere feiern wird, für die neu geschaffene TCR-Serie. „Der Tourenwagensport war immer ein wichtiges Element von Opel. Die Philosophie der neuen TCR-Rennserie deckt sich mit unseren Vorstellungen im Kundensportbereich –ambitionierten Privatteams eine Plattform für packenden Motorsport zu vertretbaren Kosten zu bieten“, sagt Opel-Marketingchefin Tina Müller.


Dreigeteilte TCR-Rennserie

In der TCR-Serie, die zu Beginn der Rennsaison 2015 gestartet wurde, werden nationale und kontinentale Meisterschaften sowie die globale TCR International Series mit identischem technischem Reglement ausgetragen. Somit kann jedes Fahrzeug, dessen Zweiliter-Turbomotoren rund 330 PS und 410 Newtonmeter Drehmoment in Vortrieb umsetzen, weltweit bei jedem Rennen eingesetzt werden.

Die genauen technischen Spezifikation gibt Opel später bekannt, da sich das Fahrzeug noch in der Entwicklungsphase befindet. Zudem werden erst im Oktober die Testfahrten beginnen. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Opel

Gemeinsame Plattform mit dem Peugeot 2008Opel Crossland X eine Handbreit unter dem Mokka X

Opel bringt mit dem Crossland X eine kleine Schwester zum Mokka X auf den Markt. Das neue SUV ist dabei als reiner City-Crossover konzipiert, der auf Geländeausritte von vornherein verzichtet.


Flaggschiff ab Frühsommer auf dem MarktTwinster im neuen Insignia: Opel modifiziert Allradantrieb

Opel modifiziert den eigenen Allradantrieb. Bei der im Frühsommer startenden zweiten Generation des Insignia ersetzen zwei Lamellenkupplungen das ansonsten konventionelle Hinterachs-Differenzial.


46.000 Fahrzeuge mehr verkauftOpel mit bestem Absatz seit 2011

Opel/Vauxhall hat 2016 den besten Absatz seit 2011 erzielt. Und auch auf das gerade begonnene Jahr sehen die Verantwortlichen aufgrund der Modelloffensive sehr zuversichtlich.



Mehr aus dem Ressort

Ford hat den Mustang optisch wie technisch überarbeitet
Facelift nach drei JahrenFord Mustang kommt mit zehn Gängen in die Hufe

Ford hat seinem Mustang zu neuer Sprungkraft verholfen. Das so genannte Pony-Car wurde nicht nur optisch aufgepeppt, sondern erhielt auch technisch mehr Agilität.


Der überarbeitete VW Golf GTD ist ab sofort bestellbar
Varianten des kompakten KlassikersVW präpariert Golf GTD und GTE für das neue Modelljahr

VW hat nach dem normalen Serien-Golf auch den GTD und den GTE überarbeitet. Bei den ab sofort bestellbaren Varianten bleiben trotz der Neuerungen die Preise fast unverändert.


Kia bringt mit dem Stinger ein neues Flaggschiff
Gran Turismo feiert EuropapremiereKia knipst mit Stinger den Leuchtturm an

Kia hat auf der Automesse in Detroit Weltpremiere mit dem Stinger gefeiert. Aber auch die europäische Version soll den Koreanern mehr als nur ein neues Image bescheren.