10. Juni 2015

Premiere bei Elektrofahrzeugen Nissan E-NV200: Sieben unter Strom

Nissan verlängert den elektrischen Van E-NV200.
Nissan verlängert den elektrischen Van E-NV200. © Nissan

Nissan bringt den ersten reinen elektrischen Siebensitzer auf dem Markt. Der Van E-NV200 erhält ab August eine dritte Sitzreihe.




Der Elektro-Van Nissan E-NV200 ist ab August auch als Siebensitzer zu haben. Bislang gab es das E-Mobil maximal mit fünf Sitzplätzen. Wie bei den konventionell motorisierten Varianten gibt es die beiden Zusatzplätze in Form von zwei einzeln seitlich hochklappbaren Sitzen in der dritten Reihe. Preise für den siebensitzigen Van (80 kW/109 PS) stehen noch nicht fest, dürften aber ohne Batterie bei knapp 32.000 Euro starten, mit Batterie bei knapp 38.000 Euro.


Tesla Model S mit optionalen Zusatzsitzen

Die neue Variante ist nun laut Hersteller der erste „reine“ elektrische Siebensitzer der Welt. Bislang musste man tatsächliche auf richtige Elektro-Busse zurückgreifen, wenn man mehr als fünf Personen inklusive Fahrer befördern wollte. Oder auf das Tesla Model S, für das es optional zwei Zusatzsitze im Kofferraum gibt, auf denen Kinder entgegen der Fahrtrichtung Platz nehmen. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Elektro



Mehr zur Marke Nissan

Premiere am 6. SeptemberNissan Leaf mit intelligentem Pedal

Der neue Nissan Leaf wird nicht nur mit erhöhter Reichweite ab September vorfahren. Das Elektroauto kann auch mit nur einem Pedal auskommen.


Facelift für SUVNissan X-Trail erhält neue Assistenzsysteme

Nissan frischt den X-Trail auf. Im Rahmen der Modellüberarbeitung erhält das SUV der Japaner nicht nur optische Retuschen, sondern auch moderne Fahrassistenzsysteme.


Drei Motoren zur AuswahlNissan Micra erhält neuen Einstiegsbenziner

Nissan setzt einen vorläufigen Schlussstrich unter das Motorenangebot des Micra. Der neue Einstiegsbenziner komplettiert das Motorentrio des Kleinwagens – vorerst.



Mehr aus dem Ressort

Marktstart 2025VW I.D. Buzz: Der Elektro-Bulli wird gebaut

Ab 2025 ist es soweit. Dann wird VW den I.D. Buzz auf den Markt bringen. Der Bau der Serienfertigung wurde jetzt in Pebble Beach bekanntgegeben.


Smart Elektro
Stromnetz noch nicht für E-Autos ausgelegtStromnetz noch nicht auf Elektromobilität vorbereitet

Bei einer größeren Verbreitung von Elektroautos und Wärmepumpen befürchtet die Branche Engpässe bei der Stromversorgung. Gerade die Energiewende könnte in manchen Zeiten zur Stromknappheit führen.


Streetscooter-Mitbegründer Achim Kampker im Work XL
Elektrotransporter Streetscooter Work XLDHL und Ford arbeiten im großen Stil

Die DHL und Ford haben einen großen Elektrotransporter vorgestellt. Rund 200 Pakete finden in dem Aufbau auf Basis eines Transit-Fahrgestells Platz, die in bis zu 100 Kilometern Entfernung ausgefahren werden können.