Mini preist den Roadster an

Ab 22.600 Euro

Der Mini Roadster kommt im Frühjahr © Mini

Mini hat die Preise für den Roadster bekanntgegeben. Der Zweisitzer ist günstiger als das Cabrio, hat dafür aber auch zwei Sitze weniger.

Zu Preisen ab 22.600 Euro ist nun der Mini Roadster bestellbar. Der puristische Zweisitzer ist damit in der 90 kW/122 PS starken Einstiegsversion Cooper 950 Euro billiger als das viersitzige Cabrio mit identischer Motorisierung. Vom kürzlich eingeführten Coupé trennen ihn hingegen 1400 Euro Aufpreis.

Vorheriger ArtikelChevrolet feiert Absatzrekord
Nächster ArtikelFiat Panda: Zuverlässige «tolle Kiste»
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam noch das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit Beginn 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.