15. Juni 2016

Spektakuläres Einzelstück Mansory passt AMG GT Breitbau-Smoking an

Mansory hat dem Mercedes-AMG GT 730 PS verpasst.
Mansory hat dem Mercedes-AMG GT 730 PS verpasst. © Mansory

Mansory hat einen Mercedes AMG GT verfeinert. Das in Mattgrau gehaltene Einzelstück hat neben einer breiteren Form natürlich auch noch eine kräftige Leistungsspritze erhalten.




Beim Tuner Mansory geht es in der Regel darum, Autos mit einer besonderen Aura auf die Räder zu stellen. Jüngstes Beispiel für diese Verfeinerungskultur ist ein Mercedes-AMG GT S, der dank Heckflügel, Breitbau und bombastischer Leistung einen spektakulären Auftritt hinlegt.

Das Mattgrau lackierte Unikat trägt einen im Frühjahr 2016 von Mansory für den AMG GT vorgestellten Breitbau-Smoking, bei dem unter anderem eine Diffusor-Heckschürze für eine martialischere Optik und mehr Abtrieb sorgt. Wie es bei Mansory Tradition ist, wurden diverse Teile der umgearbeiteten Außenhaut - wie etwa der markante Heckflügel - aus Echtcarbon gefertigt. Auf speziellen Wunsch des Kunden wurden diese allerdings in Rubinrot eingefärbt. Besonders präsent sind sie an Front und Heck.


Mansory Mercedes-AMG GT schafft 330 km/h

Der Auftraggeber dieses GT-S-Umbaus hat selbstredend auch mehr Leistung bestellt. Dank größerer Turbolader und neuer Kennfelder für die Motorelektronik ist diese auf 537 kW/730 PS gestiegen. Eine Edelstahl-Sportauspuffanlage und Sportluftfilter sollen zudem der Akustik einen anderen Charakter verleihen. Schneller ist das Coupé außerdem: 3,4 Sekunden soll der Sprint dauern, 330 km/h maximal möglich sein. Der vergleichsweise harmlos wirkende Serien-GT-S leistet 375 kW/510 PS, sprintet in 3,8 Sekunden und wird maximal 310 km/h schnell.

Auch den Innenraum des AMG GT S hat Mansory in recht origineller Weise umgestaltet. Neben diversen Carbonteilen in Rot fallen die Lederbezüge der Sitze ins Auge, die an den Seiten ein der Außenfarbe ähnliches Grau tragen, während sich ein Mittelstreifen in grellem Orange davon deutlich abhebt. (SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Tuning



Mehr zur Marke Mercedes

Facelift der Luxus-LimousineMercedes S-Klasse mit Abstandhaltern zur Konkurrenz

Das Beste oder nichts heißt der Slogan von Mercedes-Benz. Mit der Überarbeitung der S-Klasse sollen die beiden jüngeren Konkurrenten aus dem Freistaat Bayern auf Distanz gehalten werden.


Zuverlässiges SaisonfahrzeugMercedes SLK: Souverän in die Serpentinen

Der Mercedes SLK bereitet als Gebrauchter kaum Probleme. Das typische Saisonfahrzeug wird von seinen Besitzern vornehmlich in wärmeren Zeiten bewegt und zumeist gut gepflegt.


Kooperation mit MercedesHermes setzt auf emissionsfreie Paketzustellung

Die Van-Sparte von Mercedes-Benz und der Paketzusteller Hermes haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. Dabei geht es nicht nur um den Einsatz von Elektro-Transportern, sondern um eine Effizienzsteigerung im gesamten Zustellungsprozess.



Mehr aus dem Ressort

VW pimpt den Up
Studie am WörtherseeVW Up macht auf GTI

Sportliche Studien sind beim GTI-Treffen am Wörthersee Tradition. Doch die sportliche Variante des VW Up wird im kommenden Jahr sogar ganz real vom Band laufen.


Der Toyota Land Speed Cruiser greift auf 2000 PS zurück
370,2 km/h im zweiten AnlaufToyota Land Cruiser mit neuem SUV-Rekord

Der Toyota Land Cruiser hat den Brabus-Mercedes-GLK als schnellstes SUV der Welt abgelöst. Der zum Speed Cruiser umfunktionierte Geländewagen setzte die bisherige Bestleistung gleich um einiges höher.


Polestar verleiht dem neuen Volvo XC60 ein Leistungsplus
Polestar-TuningLeistungsschub für den neuen Volvo XC60

Der neue Volvo XC60 wird schon den ersten Optimierungen unterzogen. Tuning-Tochter Polestar hat sich dem Motor per Software angenähert.