9. Februar 2016

Preisvorteil von 1310 Euro Sondermodell Attractive vom Fiat 500 X

Den Fiat 500 X gibt es jetzt als Sondermodell Atrractive. Fotos ▶
Den Fiat 500 X gibt es jetzt als Sondermodell Atrractive. © Fiat

Der italienische Autobauer Fiat bringt ein Sondermodell vom Fiat 500 X auf den Markt. Das Crossover-Modell bietet einen Preisvorteil von 1310 Euro.




Fiat bietet von seinem Crossover-Modell 500 X das Sondermodell Attractive an. Wie der Autobauer mitteilte, beginnt der Preis für den 1.6 Liter starken Benziner mit 110 PS bei 20.990 Euro. Für den Kunden soll sich im Vergleich zu regulären Varianten ein Preisvorteil von 1310 Euro ergeben.

Wer bis Endes des Monats einen Gebrauchtwagen in Zahlung gibt, kann bei der Wahl der Einstiegsversion zusätzlich 3000 Euro sparen.


Umfangreiche Serienausstattung

Zur Serienausstattung des grundsätzlich über Fronantrieb erhältlichen Fiat 500 X Attractive gehören unter anderem das Entertainmentsystem Uconnect 5.0 NAV mit Touchscreen und integriertem Navigationssystem, 17-Zoll-Leichtmetallräder, Parksensoren hinten und ein Spurhalteassistent mit aktiver Lenkunterstützung. Zudem verfügt das Sondermodell noch über Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht-Funktion sowie den so genannten Fiat Mood Selector. Über ihn können drei Fahrmodi angewählt werden.

Mit an Bord sind eine Zweizonen-Klimaautomatik, ein Lenkrad mit Multifunktionstasten und die Möglichkeit der Koppelung eines Handys. Neben dem 110 PS-Einstiegsbenziner gibt es zudem noch eine Variante mit 140 PS und einen 120 PS starken Diesel. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Neuwagen



Mehr zur Marke Fiat

Kleinwagen mit hohen MängelquotenFiat 500: Italienisches Lebensgefühl mit Katzenjammer

Vor zehn Jahren brachte Fiat den neuen 500er auf den Markt. Die Knutschkugel mit seinem charmanten Retrodesign vermittelt italienisches Lebensgefühl – leider in allen Lagen.


Auf 695 Einheiten limitiert Abarth und Yamaha pimpen Fiat 500

Abarth und Yamaha scmeißen ihre Kompetenzen zusammen. Der auf 695 Einheiten limitierte Abarth 695 XSR Yamaha muss allerdings immer noch dem Top-Modell von Fiats Werkstuner den Vortritt lassen.


Getunter Abarth 500Pogea Racing Ares: Fliegende Knutschkugel

Pogea Racing verwandelt den Abarth 500 in eine fliegende Knutschkugel. Der bereits vom Haustuner gepimpte Fiat 500 erhält eine weitere Leistungsspritze.



Mehr aus dem Ressort

Lotus Exige Cup 380 neu Aufmacher Lotus
Sportwagen mit 380 PSLotus Exige Cup 380: Herzrasen inklusive

Lotus präsentiert mit dem Exige Cup 380 einen gerade etwas über eine Tonne schweren Sportwagen. Er hat 380 PS und fährt 282 km/h. Der Kaufpreis hat es aber auch in sich.


VW Polo neu Aufmacher VW
Abnahmefahrten in SüdafrikaNeuer VW Polo: Der Kleine probt den Aufstand

Der Golf ist der Bestseller bei Volkswagen. Daran wird sich auch nichts ändern. Obwohl: der neue Polo rückt jetzt ein Stück näher an seinen größeren Bruder heran. Das liegt besonders an einer Gemeinsamkeit.


Opel feiert mit dem Grandland X auf der IAA Weltpremiere
Technisch verwandt mit Peugeot 3008Opels drittes X: Grandland X feiert Premiere auf der IAA

Opel fährt auf der IAA in Frankfurt im Herbst das bisher größte Mitglied der X-Familie vor. Der Grandland X ist weniger auf das Gelände als für Fahrten auf dem Boulevard vorgesehen.