21. Juni 2018

Ford Fiesta: Kleine Feier mit großem Boost

Der neue Ford Fiesta. Foto: AG/Flehmer
Der ein Liter große Dreizylinder von Ford wird seit Jahren überarbeitet und mit Preisen überhäuft. Im neuen Fiesta findet die stärkste Variante einen perfekten Mitspieler. In der aktuellen Zeit nimmt bei der Wahl des neuen Autos die Einrichtung des Innenraumes immer größere Rollen ein. Das Vorhandensein von Konnektivität oder induktiven Ladestationen für Smartphones hat den Parametern Leistung und Geschwindigkeit den...

Renault Zoe R 110: Starker Bestseller

Der Renault Zoe R 110. Foto: Renault
Renault hat die Leistung des Zoe noch einmal verstärkt. Der elektrische Bestseller in Deutschland präsentiert sich in seiner Topvariante äußerst quirlig. In den ersten fünf Monaten 2018 haben sich 2200 Kunden für den Renault Zoe entschieden. Der Kleinwagen rangiert damit ganz oben auf der Zulassungsliste der elektrischen Fahrzeuge in Deutschland. Nun schicken die Franzosen ihren elektrischen Bestseller mit mehr Power in...

Renault Grand Scénic: Fahnenträger auf High Wheels

Der Renault Grand Scénic. Foto: AG/Flehmer
Das Segment der Vans muss immer mehr den trendigen SUV Platz machen. Renault bietet mit dem Grand Scénic einen der wenigen traditionellen Vertreter an, die die Fahne der Familienkutschen hochhalten. Der Trend scheint sich nicht mehr umkehren zu lassen. Seit Jahren fahren die SUV den ehemals sehr beliebten Familien-Vans den Rang ab. Ein paar Autobauer bieten noch Alternativen und beweisen...

Ford Transit Custom: Begehrtes Urgestein

Der Ford Transit Custom. Foto: AG/Flehmer
Der Ford Transit behauptet seine traditionelle Position unter den Lademeistern. Das Urgestein trotzt den etablierten Transportern ebenso wie der aufstrebenden Konkurrenz aus Stuttgart und Wolfsburg. Das Urgestein hängt noch alle ab. In der umkämpften Ein-Tonnen-Liga führt der Ford Transit seit Jahren das Feld an. Analog zur Sprinterklasse müsste es bei den kleinen Nutzfahrzeugen Transitklasse heißen. Damit dieser Name sich durchsetzen könnte,...

Lada Vesta SW Cross: Besser als erwartet

Lada? Kennt man. Aber möchte man ein Modell des russischen Autobauers fahren? Eher nicht. Schlechtes Image, veraltete Technik. So etwas braucht man nicht. Doch stimmt das? Die Russen jedenfalls versuchen Boden gut zu machen und ihr Image aufzupolieren. Dafür schickt Lada den Vesta auf den Markt. Erst kam im Vorjahr die Limousine, dann der Kombi und nun gibt es auch...

Porsche Mission E Cross Turismo: Elektrischer Vorbote

Der Mission E Cross Turismo. Foto: Porsche
Porsche investiert weiter in die Elektro-Familie. Der Mission E Cross Turismo unterstreicht die dynamischen Ansprüche des Sportwagenherstellers mit vollen elektrischen Kräften. „Nicht so zaghaft, Sie können ruhig das Pedal durchtreten.“ Wer mit Stefan Weckbach im Porsche Mission E Cross Turismo auf Testfahrt geht, der verliert schnell den Respekt vor dem millionenschweren Einzelstück. Denn wo die Entwickler sonst oft schon Herzrasen...

Toyota Aygo: Der Kleine ist drin

Für Toyota ist der Aygo Schlüssel zu einer neuen Zielgruppe. Deshalb werten die Japaner ihren Kleinstwagens ab Juni mit Konnektivitätsfunktionen auf. Allerdings gibt es das nur gegen Aufpreis. In der Basisversion ist der kleinste Toyota, der in Kooperation mit Citroen C1 und Peugeot 108 gebaut wird, als Dreitürer weiterhin ab 9990 Euro zu haben, der Fünftürer kostet 350 Euro mehr. Toyota...

BMW Z4: Auf dem Weg zu einer Fahrmaschine

Die Spuren seiner Arbeit kann man Jos van As deutlich ansehen. Schon früh im Sommer hat der Holländer einen tiefdunklen Teint. Und den hat er nicht in den Ferien bekommen, sondern beim Fahren. Denn seit gut zwei Jahren ist der Leiter der Fahrdynamik-Entwicklung bei BMW im neuen Z4 unterwegs. Knapp ein halbes Jahr vor der Weltpremiere beim Concours d’Elegance in...

Jaguar I-Pace: Ein ziemlich starker Auftritt

Es sind Geschichten, die müssen erzählt werden. Die des Jaguar I-Pace ist so eine. Als Wolfgang Ziebart die Idee zum ersten rein elektrischen Jaguar hatte, ging er damit zu seinem Chef Ralf Speth – und der war begeistert. Speth musste nicht lange überlegen – und gab das Go zu diesem Auto. Ziebart, der Speth aus gemeinsamen Zeiten bei BMW...

Mitsubishi Outlander PHEV: Schneller dank neuer Zellen

Wenngleich die Optik des konservativ und unauffällig gezeichneten Mitsubishi Outlander etwas anderes suggeriert: Der Allrounder mit kombiniertem Elektro- und Benzin-Antrieb ist kein gewöhnlicher Hybrid. Das beginnt schon damit, dass der Hersteller für sein mutmaßlich knapp unter 40.000 Euro (genaue Preise gibt es noch nicht) rangierendes Mittelklasse-SUV keine Systemleistung angibt. Die Power des Verbrenners, dessen Hubraum die Ingenieure zum neuen...

Aston Martin DB11 AMR: Gelungenes Performance-Upgrade

Das Performance-Label „AMR“ steht für Aston Martin Racing. Es ziert nun auch den eleganten DB11 und soll dem großen Gleiter einen Schuss mehr Sportlichkeit injizieren. Schon optisch ist die Aufwertung am Testwagen in edlem „China Grey“ mit glänzenden Carbon-Applikationen an Außenspiegeln, Dach, Motorhaube und Heckklappe ein echter Gewinn. Neu ist außerdem, dass alle vormals hell glänzenden Chrom-Teile nun geschwärzt...

Volvo V60 T6: Kombi mit Spaßfaktor

Schöne Autos bauen können sie in Schweden. Insbesondere schöne Kombis. Das sieht man nun auch beim neuen Volvo V60. Er hat nicht nur die neue Designsprache übernommen, sondern wartet auch mit vielen Nettigkeiten auf. Wenn schon, denn schon: Also entscheiden wir uns bei der Vorstellung des neuen Volvo V60 nicht für irgendeine Motorisierung, sondern gleich für die Topversion. Genügend Leistung...

Subaru WRX STI: Auf Berg- und Talfahrt

Der eine geht, der andere soll den würdigen Nachfolger spielen: Während der Subaru WRX STI wegen strenger Abgasnormen eingestellt wird, soll der BRZ die Rennsport-Fahne der Allradmarke hochhalten. Es gibt ein berühmtes Zitat von Deutschlands einzigem Rallye-Weltmeister Walter Röhrl, in dem er sagt, ein Auto mit nur zwei angetriebenen Rädern sei nur eine Notlösung. Nun, zwar ist Röhrl in seiner...

Mercedes V-Klasse: Man, hat der Platz

Eigentlich ist es ja immer das Gleiche: Je nach Gusto steht man entweder auf SUV, schöne Limousinen, sportliche Kompakt- oder auch wuselige Kleinwagen. Oder halt auf was anderes. Doch was ist mit einem Fahrzeug wie der Mercedes V-Klasse? Großraumlimousinen wie die V-Klasse findet kaum jemand sexy, höchstens nützlich. Wenn man dann allerdings ein solches Auto mal zum Test hat, fragt...

BMW M3 CS: Zwischen den Welten

Der BMW M3 CS bietet seinem Fahrer das Beste aus zwei Welten: Er offeriert zum einen ein gehöriges Maß an Alltagstauglichkeit, ist aber genauso für die sportliche Gangart geeignet. Optisch ist der CS eine harmonische Mischung aus dem traditionellen Understatement der M3-Limousine und feinen Rennsport-Details des großen Bruders GTS. Die geschwungenen Hüften des Viertürers beherbergen geschmiedete Leichtmetallfelgen in 19 (vorn)...

BMW 2er Active Tourer: Der Familien-Versteher

Technik? Kinder interessiert so etwas eher selten. Sie wollen was anderes: Platz. So etwas bietet BMW mit dem 2er Active Tourer – oder wenn es eine Nummer größer sein soll mit dem Gran Tourer. Die Münchner haben dieses Modell vor drei Jahren auf den Markt gebracht – und dann auch noch mit einem lange verpönten Frontantrieb. Wie richtig die Münchner...

Audi A6: Ein fast glücklicher Erbe

Der neue Audi A6. Foto: AG/Flehmer
Die VW-Tochter Audi hat den A6 rundum erneuert. Die serienmäßig elektrifizierte Oberklasse-Limousine profitiert dabei in vollem Umfang vom Flaggschiff der Ingolstädter. Erben sind zumeist recht glücklich. Zumindest dann, wenn das Erbteil die eigenen Bedürfnisse befriedigen kann. Glücklich schätzen kann sich bei Audi der neue A6. Die ab Juli erhältliche Oberklasse-Limousine tritt ein prachtvolles Erbe an. Das indes weniger wegen des...

Porsche GT3 RS: Wow, was für ein Klang

5000, 6000, 7000 – Hochschalten. Wow, was ein Sound, was ein Vortrieb. Der weiterentwickelte Porsche GT3 RS der 991er-Generation setzt sein Drehzahllimit erst bei 9000 Umdrehungen pro Minute. Da ist also noch Luft nach oben. Doch von Anfang an. Der vier Liter große Sechszylinder-Boxer, der direkt vom Rennwagen „GT3 Cup“ abstammt, ist einer der letzten Hochdrehzahlsauger und ein wahrer...

Ford Fiesta ST: Understatement statt Krawallo

Dreizylinder. Das klingt nach Downsizing-Tristesse und Linksspur-Mobbing. Mit der im Sommer startenden Neuauflage des Fiesta ST kitzelt Ford allerdings 200 PS aus seinem 1,5 Liter großen Ecoboost-Multitalent. Das legt den Standardsprint in knapp sechseinhalb Sekunden zurück und bietet einen Topspeed von maximal 232 km/h. Bereits diese Zahlen beeindrucken, doch deutlich imposanter ist die Art, wie diese kleine Knallbüchse dem Fahrer...

Porsche Cayenne E-Hybrid: Mehr als Augenwischerei

Porsche setzt seine Elektrifizierung fort. So bietet der Sport- und Geländewagenbauer aus Zuffenhausen den Cayenne ab Ende Mai als E-Hybrid an. Lohnt sich der Kauf? Wir haben das Premium-SUV getestet. Natürlich ann man Plug-in-Hybride verteufeln. Schließlich halten sie nicht, was sie versprechen. Denn der nach dem neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ermittelte Verbrauch hat mit der Realität nichts gemein. Das ist...

Hyundai Ioniq: Kompakter Stromer mit vielen Stärken

Hyundai bietet den Ioniq nicht nur als Hybrid und Plug-in-Hybrid an, sondern auch als reines Elektroauto. Der Koreaner ist dabei eine bezahlbare Alternative, wobei er nur eine Reichweite von realen 210 Kilometer aufweist. Doch davon sollte man sich nicht abschrecken lassen. Der Kompakte ist besser als gedacht. Großer Pluspunkt des Rumstromerns im Berufsverkehr und auf längeren Überland-Fahrten: die Ruhe im...

Ford Fiesta Active: Unterwegs im Kraxler-Outfit

Über Sinn und Unsinn der unvermindert anhaltenden SUV-Mode wird gerne und viel diskutiert. Vernünftig erscheint es nicht, viel Geld in einen Allrad-Hochsitzer zu investieren. Modelle wie der neue rund 18.0000 Euro teure Ford Fiesta Active bieten da eine interessante Alternative. Wie schon etliche angecrosste Modelle vor ihm trägt auch der Fiesta Active Highheels für Holperstrecken und ein schickes Kraxel-Kleidchen: Zu...

VW Touareg: Auf dem Weg zum Klassenprimus

VW Touareg
Seit Einführung des ersten Touareg hat Volkswagen rund eine Million Einheiten des SUV verkauft. Ab dem 23. Juni rollt nun die dritte Generation des in Bratislava gebauten Fünftürers vom Band. Beim Antrieb steht zunächst ein Sechszylinder-Diesel mit drei Litern Hubraum zur Verfügung. Er wird in zwei Leistungsstufen mit 231 PS und mit 286 PS angeboten. Beide Varianten erfüllen zwangsläufig...

Mercedes G-Klasse: Ultimativer Kraxler

Auf den ersten Blick könnte die neue Mercedes G-Klasse auch als besonders umfangreiches Facelift der seit 1989 gebauten Baureihe 463 durchgehen. Doch die neue Generation des kantigen Klassikers weist doch deutliche Unterschiede auf. So ist die im Juni auf den Markt kommende G-Klasse rund fünf Zentimeter länger und ganze 12 Zentimeter breiter geworden – das merkt man vor allem...

VW Up GTI: Kostspieliger Mythos

Der VW Up GTI. Foto: VW
Mit dem Kürzel „GTI“ hat Volkswagen seit der Premiere des Golf-Ur-Modells 1976 einen Mythos geschaffen. Er hält bis heute an und wird zudem mit derzeit drei Modellen aufrechterhalten. Neben dem Golf GTI, der schon in der Normalversion mit 230 PS die Ursprungsleistung inzwischen mehr als verdoppelt hat, gibt es seit Kurzem von der neuen Generation des Polo eine GTI-Variante (200...

Subaru XV: Crossover mit vielen Stärken

Der Subaru XV sieht nicht wie ein Geländewagen aus. Statt den kastenförmigen Offroader gibt er lieber die höher gelegte Steilhecklimousine. Abseits befestigter Straßen hängt der kompakte Crossover die weichgespülten SUV im Konkurrenzumfeld aber trotzdem locker ab. Der Allrader ist damit das perfekte Auto für alle, die Traktion, nicht aber modischen Schnickschnack brauchen. Ganz so schmucklos wie frühere Subaru-Modelle fährt...

Mitsubishi Eclipse Cross: Ein schräger Typ

Einen Mitsubishi kauft man vor allem aus zwei Gründen: Weil man ein echtes Arbeitstier fürs Gelände wie den Pajero oder L200 will. Oder weil man das elektrische Fahren im Outlander PHEV schätzt. In beiden Fällen fühlen sich Zielgruppen von eher überschaubarer Größe angesprochen. Mit dem Eclipse Cross hat die japanische Marke nun erstmals seit langem in Europa wieder ein...

BMW i3s: Sportlichkeit hat ihren Preis

BMW i3s
Was, bitteschön, hat sich BMW nur dabei gedacht? Statt sein Elektroauto i3 mit mehr Reichweite auszustatten, verleihen die Münchner ihm als i3s mehr Sportlichkeit. Ist das sinnvoll? Mehr Dynamik ist ja schön und gut, doch letztlich verlangt der Kunde vor allem nach einem: Reichweite. Nein, sagt man bei BMW, pauschal sei dem nicht so. Den BMW i3s biete man gerade...

Nissan Leaf: Sprung auf die Eins

Der neue Nissan Leaf. Foto: NIssan
Nissan hat die zweite Generation des Leaf mit mehr Leistung und Reichweite bestückt. Das Elektroauto rückt dadurch im Stellenwert des eigenen Fuhrparks auf. Verschlungene Straßen durch den Taunus, dazu dieser Aprilsommer – eigentlich das Terrain eines Roadsters. Diese Passagen ausgerechnet in einem Elektroauto der Kompaktklasse genießen zu können, das weder durch Schwanken noch schwammiges Lenken auffällt, verrät viel über Fortschritt...

Volvo XC40 D4: Muskulöse Kürze

Der Volvo XC40. Foto: Volvo
Der junge Volvo XC40 will gleich hoch hinaus. Das kleinste SUV der Schweden wirkt sehr erwachsen und zeigt auch keine Scheu vor hohen Preisen. Man wächst bekanntlich an seinen Aufgaben und so haben inzwischen die meisten Autos, die sich zur Kompaktklasse zählen, mächtig zugelegt, schließlich sind die Ansprüche der Kunden an Komfort, Platzangebot und Sicherheit höher als je zuvor. Wo...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen